Bassum Open Air Kleine Stadt, große Namen

Oliver Launer hat für das Bassum Open Air wieder einige Größen engagiert. Neben Revolverheld und Doro Pesch kommen für 2023 Nico Santos und Alvaro Soler auf die Bühne an der Freudenburg.
10.12.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Kleine Stadt, große Namen
Von Micha Bustian

Bassum. Albert Hammond und Johannes Oerding kamen zur Premiere im Juni 2016. Max Giesinger rundete die Erstauflage ab. Seitdem hat Oliver Launer, Organisator des Bassumer Open Air, viele weitere musikalische Größen nach Bassum gelockt. Auf dem Gelände der Freudenburg hinterließen Größen wie Manfred Manns Earth Band ihre Visitenkarte, dazu Saga, John Lees Barclay James Harvest, Level 42, The Sweet, Uriah Heep, Nazareth, Howard Carpendale, Kerstin Ott, Vicky Leandros, Nino De Angelo, Michael Patrick Kelly, Ben Zucker, Klaus Lage, Sasha, Milow, Joris, Max Herre, Tim Bendzko sowie Versengold und Schandmaul. Sie alle kennen nun Bassum, das 16.000-Einwohner-Städtchen 25 Kilometer südlich von Bremen. Und in diesem Jahr kommen weitere dazu. Und was für welche.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren