Bassumer Jugendhaus Fönix Kunstaktion als Zeichen der Solidarität

Das Bassumer Jugendhaus Fönix organisiert ein Anti-Kriegs-Projekt. Auf Pappen sollen Friedenszeichen gemalt werden, aus denen schließlich bunte Banner entstehen. Das Motto lautet "Viele Farben für den Frieden".
18.03.2022, 15:07
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Kunstaktion als Zeichen der Solidarität
Von Micha Bustian

Bassum. Der russische Angriffskrieg mit der Ukraine beschäftigt auch die Besucher des Bassumer Jugendhauses Fönix. "Viele haben Gesprächsbedarf", hat Leiter Marcus Libbertz beobachtet. Seine Konsequenz: eine Kunstaktion mit dem Namen "Viele Farben für den Frieden". Dafür hat er sich die Bassumer Künstlerin Britta Gansberg ins Boot geholt.

Was soll geschehen? Über Edgar Fischer vom Printhaus Syke wurden 300 Pappen organisiert, allesamt 20 mal 20 Zentimeter groß. Diese Pappen sollen bemalt werden. Mit Friedenszeichen gleich welcher Art. Die Oberschule, die Prinzhöfte-Schule und die Lukas-Schule machen schon mit. Für alle anderen sind noch Pappen im Jugendhaus vorrätig. Wer mitmachen will, kann ab Montag eine Vorlage im Jugendhaus, Am Petermoor 2, abholen und sie dort oder zuhause anmalen. Für Donnerstag, 24. März, 16 bis 18 Uhr, ist dort zudem ein Workshop mit Britta Gansberg geplant. An diesem Tag müssen auch die fertigen Friedenszeichen ins Jugendhaus gebracht werden. 

Denn letztlich sollen daraus Banner entstehen, die am Jugendhaus, am Rathaus, an den Schulen aufgehängt werden sollen, um die Solidarität zur Ukraine zu bekunden. "Ich finde die Idee ganz wunderbar", sagt Britta Gansberg. Und Marcus Libbertz ist "ganz gespannt auf die Ergebnisse". Wer am Workshop teilnehmen will, muss sich vorher unter der Telefonnummer 0 42 41 / 52 10 oder per E-Mail an libbertz@jugend.bassum.de anmelden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+