Fußball

Bramstedts Pleite ist früh besiegelt

Der TSV Bramstedt verliert auch gegen den TSV Holzhausen-Bahrenborstel. Schon zur Pause steht es 0:4.
07.09.2019, 17:02
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Florian Kastens

Bramstedt. Die Kreisligafußballer des TSV Bramstedt warten weiterhin auf den ersten Sieg. Im Heimspiel gegen den TSV Holzhausen-Bahrenborstel waren sie davon weit entfernt und unterlagen klar mit 0:5 (0:4). Sämtliche Vorstellungen für einen positiven Verlauf der Partie wurden dabei früh auf den Kopf gestellt.

In der ersten Viertelstunde kamen die Gäste drei Mal vor das Tor und zeigten sich höchst effektiv, da sie zwei Chancen eiskalt ausnutzten. Beim Führungstreffer wurde die schlecht gestaffelte Bramstedter Defensive mit einem einfachen langen Ball ausgehebelt. Marco Ruräde bedankte sich mit dem 0:1 (4.). In der 13. Minute war es Markus Giesbrecht, der seine Torjägerqualitäten unter Beweis stellte und abgezockt zum 0:2 traf. „Das war natürlich ein Schlag ins Kontor. Wir haben nach vorne hin grundsätzlich ganz vernünftig gespielt. Es fehlte aber oft der letzte Pass oder ein Torabschluss, so dass wir dann durch eine schlechte Rückwärtsbewegung immer wieder in Gefahr geraten sind“, berichtete Bramstedts Interimstrainer Jens Meyer. Sein Team musste noch vor der Pause einen Doppelschlag hinnehmen. Zunächst spritzte Markus Giesbrecht in einen Querpass der Bramstedter Defensive vor deren eigenem Tor und stellte auf 0:3 (33.). Zwei Minuten später erhöhte Phillip Schröder zum 0:4-Halbzeitstand (35.).

Nach dem Seitenwechsel ließen es die Gäste dann deutlich ruhiger angehen. Sie ließen den Ball laufen und setzten gelegentlich Konter. Einen dieser Schnellangriffe nach einem Ballverlust der Gastgeber schloss Tobias Brokate mit seinem Treffer zum 0:5 ab (61.). Der TSV Bramstedt hatte noch zwei Gelegenheiten zum Ehrentreffer. Pech hatte Marius Schäfer, dessen Kopfball nach einer Ecke an die Latte klatschte. Wenig später konnte Gäste-Keeper Bennett Brokate einen Versuch von Nico Heyse noch um den Pfosten lenken. „Die zweite Halbzeit kann auch gut und gerne 1:1 ausgehen. Das wäre zumindest für die Moral der Jungs hilfreich gewesen“, erklärte Jens Meyer.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+