Feuer auf Recyclingbetrieb

Feuer bei Bassumer Recyclingbetrieb

In einem Recyclingbetrieb in Bassum war am Sonnabend ein Müllhaufen in Brand geraten. Die Löscharbeiten erwiesen sich als sehr zeitaufwändig. Zwischenzeitlich waren über 100 Feuerwehrleute im Einsatz.
24.05.2020, 15:47
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Sarah Essing
Feuer bei Bassumer Recyclingbetrieb

Auf einem Recyclingbetrieb in Bassum war am Sonnabend ein Haufen Rest- und Recyclingmüll in Brand geraten.

Feuerwehr Bassum

Bassum-Kätingen. Zu einem Brand auf einem Recyclingbetrieb auf der Kätinger Heide in Bassum sind die Ortsfeuerwehren Nordwohlde, Bramstedt, Bassum, Dimhausen und Fahrenhorst gerufen worden. Wie Bassums Feuerwehrsprecher Andreas Kleinert mitteilt, war dort am Sonnabend gegen 23.40 Uhr im Außenbereich ein Haufen aus Restabfall und Recyclingmaterial in Brand geraten. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der Haufen auf einer sechs mal acht Meter großen Fläche bereits in Vollbrand. Aufgrund der Rauchentwicklung musste die Feuerwehr direkt an der Brandstelle unter Atemschutz vorgehen. Wegen der Beschaffenheit des brennenden Materials sei das komplette Ablöschen des Haufens nur machbar gewesen, indem das Material stückweise durch einen Radlader umgeschichtet und Stück für Stück abgelöscht wurde, erläutert Kleinert. Durch dieses arbeitsintensive Vorgehen seien die Einsatzkräfte bis in die frühen Morgenstunden am Werk gewesen. Zur weiteren Unterstützung wurde noch die Ortsfeuerwehr Apelstedt nachalarmiert. So waren zwischenzeitlich mehr als 100 Feuerwehrkräfte im Einsatz. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand, so dass der vorsorglich hinzugezogene Rettungsdienst nicht benötigt wurde.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+