Fußball SV Heiligenfelde macht Aufstiegsrunde perfekt

Der SV Heiligenfelde hat sich durch einen 1:0 (1:0)-Erfolg beim TSV Bassum für die Aufstiegsrunde zur Landesliga qualifiziert. Das goldene Tor erzielte Kevin Gibek nach einer halben Stunde.
31.10.2021, 19:43
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Lars Lucke

Der SV Heiligenfelde hat in der Fußball-Bezirksliga auch das achte Spiel in Folge nicht verloren. Beim TSV Bassum gewann die von Torben Budelmann trainierte Elf mit 1:0 (1:0), sicherte so den Platz an der Tabellenspitze und darf das Ticket für die Aufstiegsrunde fest buchen. Auf der Gegenseite beklagte TSV-Trainer Martin Werner, in der knappen Niederlage ein Spiegelbild der gesamten Saison gesehen zu haben: „Ein Unentschieden wäre nicht unverdient gewesen", so der Coach, „am Ende haben wir heute gedrückt, aber nicht die klaren Torchancen herausgespielt – mal abgesehen vom Elfmeter."

SV-Trainer Torben Budelmann nahm die drei Punkte hingegen erleichtert mit. „Manchmal kann man mit wenig viel erreichen“, schmunzelte der Coach und gab freimütig zu: „Das war heute kein attraktives Spiel, auf beiden Seiten sehr zerfahren. Trotzdem kann man uns die Aufstiegsrunde jetzt nicht mehr nehmen.“

Gerade im ersten Durchgang war vor den Toren wenig los. Beide Teams neutralisierten sich im Spielaufbau, viele Ballverluste prägten den Spielfluss. Mit dem ersten präzise vorgetragenen Angriff gelang den Gästen dann wie aus dem Nichts die Führung: Aus dem Zentrum kam der Ball bei Tobias Dickmann an, der mit einem Diagonalpass Kevin Gibek ins Spiel brachte. Der Stürmer behielt die Nerven und hob das Leder aus halbrechter Position über den herausstürzenden TSV-Keeper Leonard Schäfer hinweg zum 1:0 in die Maschen (30.).

Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Hausherren zwar bemühter in der Offensive, drückten den SVH zunehmend in dessen Hälfte, doch die Gäste verteidigten stabil und ließen kaum eine echte Tormöglichkeit zu. Bis auf den Strafstoß in der 67. Minute, den Marvin Godesberg mit einem Foul an Mathis Hoffmann verschuldete. Tobias Cordes drosch die Kugel allerdings über den Querbalken.

In der Folge warf Bassum alles nach vorn, löste hinten die Viererkette auf und lief prompt in den einen oder anderen Konter. Hendrik-Hubertus Rode schob den Ball in einer Eins-gegen-eins-Situation jedoch am Kasten vorbei. Kurz darauf konnte Lars Diedrichs mit seinem Abschluss Leonard Schäfer nicht beeindrucken. Die Gastgeber rutschten mit dem 0:1 zwar vorerst auf den letzten Tabellenrang ab, doch Martin Werner bleibt überzeugt: „Die Platzierung entspricht nicht unserem tatsächlichen Leistungsvermögen, das wollen wir in den verbleibenden Spielen nachweisen.“

Info

TSV Bassum – SV Heiligenfelde  0:1 (0:1)

TSV Bassum: Schäfer – Wiehle (81. Majowski), M. Hoffmann, Cordes, Bönsch, Pestkowski, Baier, Remmert, Klatte, T. Hoffmann (68. Jallow), Weber (68. Hahnel)

SV Heiligenfelde: Wachtendorf – M. Godesberg (90. Diedrichs), Obst, Hansen (70. Gerken), Meiners, Dickmann, T. Godesberg, Plate, Marquardt (80. Rode), Garlich (85. Vurgun), Gibek

Tor: 0:1 Kevin Gibek (30.)  LAL

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+