Fußball Die ersten Eindrücke stimmen

Ein Remis und zwei Niederlagen waren das Ergebnis nach den ersten Testspielen des TSV Bassum, TVE Nordwohlde und TSV Okel.
05.07.2021, 14:57
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Nastassja Nadolska

Die Fußballer sind nach der langen Pause wieder fleißig am testen. Auch die Mannschaften aus der Region starteten am vergangenen Wochenende in die Testspiele. Während der TVE Nordwohlde bei der Eintracht aus Aumund immerhin ein 2:2 rausholte, verloren der TSV Bassum gegen den Harpstedter TB mit 1:2 und der TSV Okel beim TSV Thedinghausen 1:3 ihre Spiele. Doch die Ergebnisse waren für die Trainer der jeweiligen Vereine nicht wichtig. In erster Linie wollten die Coaches Eindrücke sammeln und sehen, auf welchem Stand ihre Spieler sind.

Eintracht Aumund - TVE Nordwohlde 2:2 (1:1): Im Großen und Ganzen war TVE-Coach Michael Wichmann mit der Leistung seines Teams zufrieden. "Alle haben durchgehalten und keiner hat sich verletzt." Mit einem neuen System und einer neuen Formation starteten die Nordwohlder in das Testspiel gegen das Team aus Bremen-Nord. Nach elf Minuten gingen die Gäste aus Nordwohlde durch Bastian Ohlendiek in Führung. Die Aumunder ließen sich davon nicht beirren und glichen nach einem Kopfball-Treffer durch Sascha Schwarting aus (20.). Danach passierte nicht viel, sodass beide Teams in die Pause gingen. 15 Minuten nach Wiederanpfiff folgte der zweite Treffer für Nordwohlde. Ohlendiek stand an der rechten Strafraumkante und platzierte den Schuss ins lange Eck – 2:1. In der 85. Minute glich Aumunds Gökay Tuzlar nach einer Ecke zum 2:2-Endstand aus.

TSV Bassum - Harpstedter TB 1:2 (1:2): Die Gäste aus Harpstedt gingen mit einem leichten Vorteil in dieses Testspiel. "Während wir nur drei Trainingseinheiten hatten, war Harpstedt schon seit zwei Wochen im Training", sagte TSV-Trainer Martin Werner. In der ersten Hälfte ging es zwischen beiden Teams spritzig zu. Nach 18 Minuten gingen die Gäste durch Hannes Neuhaus nach einem Distanzschuss in Führung. "Das war ein Tor der Kategorie 'schwer zu verteidigen'. Der Rasen war nass und der Ball dementsprechend schnell", beschrieb Werner die Situation. Die Antwort der Bassumer folgte aber prompt. Tobias Cordes glich mit seinem Treffer zum 1:1 (22.) aus – zur großen Freude von Werner: "In der letzten Saison hatte er sich eine Auszeit genommen und im ersten Spiel gleich getroffen. Er kann für uns ein wichtiger Spieler werden", sagte der TSV-Coach. Kurz vor der Pause folgte dann der Treffer der Gäste durch Timo-Andre Höfken zum 1:2-Endstand aus Sicht des TSV. "Etwas ärgerlich war dieser Gegentreffer schon. Wir haben den Ball in den eigenen Reihen verloren und unser Keeper stand zu weit draußen, sodass der Gegenspieler nur über unseren Torwart lupfen musste", erklärte Werner. In der zweiten Halbzeit passierte nicht mehr viel, auch weil die Kräfte der Spieler langsam nachließen. Mit dem ersten Auftritt seiner Bassumer ist Werner dennoch zufrieden. "Für mich persönlich haben die ersten Eindrücke gezählt und die waren gut. Ich habe gesehen, dass die Jungs Bereitschaft gezeigt haben", lobte Martin Werner seine Mannen.

TSV Thedinghausen - TSV Okel 3:1 (1:0): Die neuformierte Mannschaft des TSV Okel tat sich zu Beginn der Partie etwas schwer. Nach elf Minuten folgte dann das erste Tor der Gastgeber. Nach einer Ecke traf der Kapitän der Thedinghauser Jan-Dirk Ölfke zum 1:0 (11.). Nach einer guten Viertelstunde fanden die Gäste aus Okel aber besser ins Spiel. Mit hohem Pressing und Bällen in die Tiefe kam das Team von Trainer Cord Clausen zu mehreren Tormöglichkeiten. Ein Tor sollte aber nicht folgen, sodass die Thedinghauser mit einer knappen Führung in die Pause gingen. In der zweiten Hälfte wurde auf beiden Seiten ordentlich durchgewechselt, was dem Okeler-Spielfluss aber keinen Abbruch tat – im Gegenteil. Clemens Backhaus traf kurz nach Wiederanpfiff mit einem platzierten Schuss aus 21 Metern zum Ausgleich (47.). Auch im weiteren Verlauf erspielten sich die Okeler gute Chancen, doch ein weiterer Treffer sollte nicht fallen. Stattdessen waren es die Gastgeber, die nach einem Freistoß durch Jan-Dirk Ölfke mit 2:1 in Führung gingen (78.). Drei Minuten später setzte der Heim-TSV mit dem Treffer von Marlon Sassenberg den Schlusspunkt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+