Gut Rosenkrantz

Für glückliche Landwirte

In Bassum stellt das Unternehmen Gut Rosenkrantz seit elf Jahren Bio-Futter für Hühner, Kühe und Schweine her. Bis zu 2500 Tonnen werden dort pro Monat verarbeitet, damit nicht nur die Tiere glücklich sind.
23.11.2020, 17:22
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Für glückliche Landwirte
Von Tobias Denne

Bassum-Eschenhausen. Bastian Först öffnet die Schiebetür zur Lagerhalle. Es ist dunkel. Först schaltet das schwache Licht an und zeigt, was er und seine Mitarbeiter alles für die Produktion brauchen. In der Halle befinden sich nicht nur zahlreiche Paletten und Eimer, sondern auch riesige Mengen an Zutaten für die Futtermittel. Sonnenblumen- oder Sojakuchen etwa. So wird das Nebenprodukt genannt, das bei der Herstellung von Sonnenblumen- beziehungsweise Sojaöl hergestellt wird. Und das landet im Tierfutter. „Vorher war das eine große Halle, wir haben Trennwände eingebaut, damit wir unterschiedliche Produkte lagern können“, erklärt Först, Betriebsleiter für das Mischfutterwerk von Gut Rosenkrantz in Eschenhausen.

Grund dafür ist, dass sich das Unternehmen, dessen Zentrale in Neumünster bei Kiel liegt, auf Bio-Futter spezialisiert hat. In Bassum wird das Futter hergestellt, verladen und zu den Kunden in Niedersachsen und Schleswig-Holstein gebracht. Seit elf Jahren passiert das in Eschenhausen bei der alten Schmidt-Mühle. Seit dem Kauf liegt der Fokus auf dem Bio-Futter. Der Großteil ist sogenannte „lose Ware“, die mit einem Lkw transportiert wird. Hin und wieder landen zudem einzelne Aufträge auf Förts Schreibtisch. So liefert der Betrieb auch Kaninchenfutter nach Bayern – aber das ist die Ausnahme, „unter einem Prozent“, machten solche Aufträge aus. Der landwirtschaftliche Betrieb, Gut Rosenkrantz, in der Nähe von Kiel hat bereits vor mehreren Jahrzehnten den Betrieb auf Bio umgestellt. „Früher wurden die Getreidesorten säckeweise zu den Bäckereien gebracht. Erst mit Pkw und Anhänger, später mit dem Lkw“, erzählt Först zur Entstehungsgeschichte des Unternehmens. Als das Angebot weiter angenommen wurde, entwickelte sich Gut Rosenkrantz zu einem Vollsortimenter für Bio-Bäckereien. Die Saatgutabteilung kam hinzu. In Eschenhausen kommen vor allem die Rohstoffe für die Bio-Futtermittel an. Aus den verschiedenen Stoffen wird in der Produktion die Nahrung für Hühner, Schweine, Rinder auf den landwirtschaftlichen Betrieben hergestellt.

Ein Lkw kommt gerade auf den Hof gefahren. Nach einem kurzen Wendemanöver hält er auf der neuen Brückenwaage, die erst vor wenigen Tagen fertiggestellt wurde. „Das spart richtig Zeit“, freut sich Först über die neueste Investition. Denn vorher mussten die Lkw, die Futtermittel abholen, jedes Mal um die Mühle herumfahren. Grund dafür war, dass die Fahrzeuge mehr als eine Sorte transportieren können und bei der alten Waage musste nach jeder Ladung einzeln erneut auf die Waage gefahren werden. „Bei acht Sorten hat das zwei Stunden gedauert“, berichtet Först. Mittlerweile geht es doppelt so schnell. Denn jetzt müssen die Fahrer ihren Transporter lediglich wenige Zentimeter bewegen, um erneut Futter zu laden. Und dass Zeit Geld ist, ist bekannt. Allein 120 Tonnen verarbeiten die insgesamt zehn Mitarbeiter auf dem Gelände – pro Tag.

Der Trend hin zu mehr Bio sorgte auch dafür, dass immer mehr konventionelle Landwirte den Schritt hin zum biologischen und ökologischen Anbau wagten. „Die hatten anfangs keine Lieferanten“, sagt Först. Denn allein die Zusammensetzung des Futters unterscheidet sich deutlich vom konventionellen Hersteller. So wird unter anderem die Ackerbohne als Eiweißträger genutzt. „Regionalität ist wichtig“, betont Först, ergänzt aber gleichzeitig, dass etwa Sonnenblumenkuchen aus dem Ausland importiert werden müssen. „In Deutschland werden zu wenig produziert.“ Während in den ersten Jahren knapp 1000 Tonnen pro Monat verarbeitet worden sind, hat sich das in den vergangenen Jahren deutlich gesteigert. Mittlerweile sind es etwa 2500 Tonnen. „Ab 2013 wurde es mehr“, erinnert sich Först, der zugibt, dass die Anfangszeit nicht so einfach war. Schließlich musste Gut Rosenkrantz in Bassum sich alles aufbauen. Mission geglückt. Der Vorteil, den er sieht: „Es beschäftigen sich immer mehr Menschen mit dem Thema.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+