Ehrenamtliche Sammlerin

Frisches Grün für den Tierpark Petermoor

Seit mehr als acht Jahren sammelt Brigitte Schacht für den Tierpark Petermoor in Bassum frisches Gras, Klee und Löwenzahn. Ehrenamtlich. Für sie ist die Zeit an der frischen Luft richtig herrlich.
04.01.2021, 17:40
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Frisches Grün für den Tierpark Petermoor
Von Tobias Denne

Das Gras ist saftig grün und ein bisschen feucht. Hier und da guckt ein Maulwurfshügel aus dem Boden. Es ist kühl an diesem Vormittag. Brigitte Schacht macht das gar nichts aus. „Ich trage fünf Lagen“, sagt die Bassumerin. Kalt werden, das kann ihr nicht. Die Ehrenamtliche sammelt bereits seit Jahren frisches Gras, Klee und Löwenzahn für den Tierpark Petermoor.

An diesem Tag hat sie einen Korb dabei, in den sie das gesammelte Gras legt. Und der ist schon gut gefüllt, schließlich haben die Bewohner im Tierpark Petermoor Hunger. „Das ist hier nicht normal, so ein schönes Gras“, schwärmt Schacht von der Wiese irgendwo in Bassum. Ein Grasdealer verrät ja schließlich nicht seine Quellen. Die 60-Jährige lacht. Entweder mit einer Grasschere oder einer Sense bewaffnet geht sie regelmäßig durch Bassum auf Streifzug. Angefangen hat sie mit Wegeseitenrändern, nach und nach kamen weitere Flächen hinzu. So wie diese hier. Ein Landwirt erlaubt, dass sie das Gras dort schneidet, damit sie es zum Tierpark bringt. Und das bei jedem Wetter.

„Ich schneide auch bei einem Grad“, sagt die Rentnerin. Sie genießt die Zeit an der frischen Luft und die Natur – und hat dabei schon die eine oder andere Bekanntschaft gemacht. „Ich habe mal eine Kreuzotter gesehen“, erinnert sich Schacht daran, dass die Schlange eingerollt in einer Fahrrinne eines Treckers lag. „Ich habe ein leises Zischen gehört“, berichtet sie. Schacht zog sich sicherheitshalber zurück. Auch eine ganze Reihe Kraniche hat sie aus der Ferne beobachten können. Und wenn es keine Tiere sind, dann genießt Schacht, „wie der Himmel sich manchmal minütlich verändert“, sagt sie.

Im Sommer zieht sie bereits zwischen 4 und 5 Uhr morgens los. „Ich wurde um 3.30 Uhr geboren. Ich bin eine richtige Lerche“, sagt Brigitte Schacht schmunzelnd. Im Winter macht sie sich dann mittags auf den Weg, um am Nachmittag das gesammelte Grün zum Tierpark zu bringen. Klee, Löwenzahn, Kükengras – „das sortiere ich auch“, erzählt die Bassumerin nicht ohne Stolz. Und dabei kommt einiges zusammen. Im Frühjahr füllt sie drei bis vier Trockenfutterbeutel, die jeweils 25 Kilogramm wiegen. Im Sommer bekommt sie schnell große Säcke voll. „Am Anfang war ich nur bei den großen Gräben. Irgendwann kamen die Moorflächen dazu“, erzählt sie.

Angefangen hat das alles für die gebürtige Hemelingerin damit, dass sie und ihre Mutter mit dem Schäferhund beim Tierarzt in Mahndorf waren. Als sie vor einigen Jahren durch Bassum mit dem Rad fuhr, traf sie den Tierarzt wieder, der sich in der Lindenstadt niedergelassen hatte. „Zufällig habe ich ihn gesehen“, erinnert sich die heute 60-Jährige. Sie pflegte dann ehrenamtlich den zugewucherten Parkplatz der Praxis. 15 Jahre ist das her. „Morgens, mittags, abends. Es hat einfach Spaß gemacht. Ich arbeite in Etappen und das genieße ich richtig“, freut sich Schacht. Ein paar Jahre später kam der Kontakt zum benachbarten Tierpark zustande und sie begann, Grün für die Tiere anzuliefern. Geschnitten hatte sie das vorher für die eigenen Tiere schon. Bereits als Kind schwang sie den Sensensichel, um Gras für die Pflegepferde zu schneiden. Für Schacht ist es nicht nur eine Beschäftigung, sie hilft damit natürlich auch dem Tierpark, der weniger Geld für Tierfutter ausgeben muss. Gerade, weil der sich nur durch Spenden finanziert, entlastet die Bassumerin den Park.

An diesem Wintertag hat sie genug zusammen. Brigitte Schacht stellt den Korb mit dem Gras auf den Rücksitz, steigt ins Auto und fährt los. Bald kann man sie dann wieder beobachten, während sie auf der Suche nach saftigem Gras für die Tiere im Petermoor ist. Irgendwo in Bassum.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+