TSV Bassum Förderung für Winterrasenplatz

Im Februar wurde politisch entschieden: Der TSV Bassum erhält einen Winterrasenplatz. Nun wird die Herstellung der Wintertauglichkeit gefördert. Ein großer Teil der gesamten Geldsumme ist somit abgedeckt.
03.06.2021, 15:15
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Förderung für Winterrasenplatz
Von Yannik Sammert

Bassum. Zu den ausgewählten Kommunen, die in diesem Jahr im Rahmen des Investitionspakts zur Förderung von Sportstätten unterstützt werden, gehört Bassum. Dies teilt Axel Knoerig mit. Wie der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete berichtet, kann sich die Stadt über Fördermittel in Höhe von 200.000 Euro freuen. Diese sollen für die "Herstellung der Wintertauglichkeit eines Naturrasenplatzes" verwendet werden. Laut Bürgermeister Christian Porsch geht es um einen Platz des TSV Bassum.

Zur Erinnerung: Der Stadtrat hatte Anfang des Jahres einstimmig beschlossen, dass der Winterrasenplatz als Alternative zu einem Kunstrasenplatz kommt. Der Naturrasenplatz "C" vom TSV wird angepasst, damit die Sportler diesen länger im Jahr nutzen können. Das Projekt kostet circa 260.000 Euro. Bedeutet: Durch die Förderung ist ein wesentlicher Teil abgedeckt. Ab wann die Bezuschussung vorliegt, sei aktuell noch unklar, schildert Porsch. Der Bürgermeister geht jedoch von einem baldigen Zeitpunkt aus.

Lesen Sie auch

"Bassum ist eine Sportstadt", betont Knoerig, der auch stellvertretender Vorsitzender des Kreissportbundes Diepholz ist. "Ich freue mich, dass mit dieser substanziellen Förderung, die zu 75 Prozent vom Bund getragen wird, gezielt in die Modernisierung der sportlichen Infrastruktur investiert wird", führt der Politiker aus. Auch Porsch zeigt sich erfreut. „Für mich ist es sehr schön, wenn wie hier viele Leute beteiligt sind und ein solches Gemeinschaftsprojekt Erfolg hat“, hebt der Bürgermeister hervor.  

Städte und Gemeinden konnten Anträge beim zuständigen Amt für regionale Landesentwicklung einreichen. Das Investitionsprogramm wurde im vergangenen Jahr erstmals aufgelegt, um vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie die Kommunen beim Sanierungsbedarf von Sportstätten nachhaltig zu unterstützen. Daher hat der Bund den Ländern in 2020 kurzfristig 150 Millionen Euro sowie weitere 110 Millionen Euro in diesem Jahr zur Verfügung gestellt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+