Bezirksliga Hannover TV Stuhr gibt Vorsprung aus der Hand

Trotz 2:0-Führung des TV Stuhr endete die Partie gegen den TSV Bassum am Ende mit einem 2:2.
29.08.2021, 19:33
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Bödeker

Martin Werner wusste nicht so recht, ob er sich freuen oder ärgern soll: "Das war wie in der letzten Woche, als wir ein gutes Ergebnis erzielten, aber den Sieg verschenkt hatten", erklärte der Trainer des TSV Bassum. Gerade hatte es in der Fußball-Bezirksliga gegen den TV Stuhr ein 2:2 (0:2) gegeben. Auch die Stuhrer um Trainer Stephan Stindt wussten das Ergebnis nicht richtig einzuordnen. Denn die Stuhrer hatten einen 2:0-Vorsprung binnen weniger Minuten aus der Hand gegeben.

Manka Madun (63.) nach Flanke von Bjarne Meyer und Mirco Baier aus zehn Metern (67.) hatten innerhalb kürzester Zeit von 0:2 auf 2:2 gestellt. Danach schien bei beiden Mannschaften die Luft raus zu sein – auch wenn Werner gesehen hatte, dass Bassum das dritte Tor "etwas mehr wollte". Vor der Pause hatten die Stuhrer zweimal getroffen. Beide Male war Torben Drawert beteiligt. Zunächst schoss er per Seitfallzieher das 0:1 (23.).

Dann hatte Bassum leichte Feldvorteile. Doch nach einem langen Ball war Drawert auf und davon und wurde im Strafraum von TSV-Keeper Leonard Schäfer zu Fall gebracht. Schiedsrichter Till Schierbaum wertete das Foul als unsportlich und zeigte Schäfer die rote Karte. Das empfand Werner als "deutlich zu hart". Der eingewechselte Keeper Ole Sänger hätte den Elfmeter von Fynn Rusche fast gehalten, doch es stand 0:2 (45.+2).

"Die Führung war ein Tor zu hoch, eher hätten wir führen müssen. Wir haben uns in der Pause zusammengerauft und sind mit Power aus der Kabine gekommen", so Werner. Er lobte sein Team, dass es den Rückstand in Unterzahl umgebogen hatte.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+