Dorfmoderator Das Gemeinwohl im Auge

Er hat schon in verschiedenen Vorständen gesessen, war Aufsichtsratsvorsitzender und CDU-Ratsherr. Jetzt ist Heinrich Schröder aus Wöpse auch noch Dorfmoderator. Was dahintersteckt, verrät er hier.
12.07.2021, 15:01
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Dagmar Voss / DV

Bruchhausen-Vilsen. "Mittendrin und voll dabei“ – so lautete das Motto, das sich das Modellvorhaben Soziale Dorfentwicklung zum Thema genommen hatte. Man wollte „gemeinsam Zukunft gestalten“, konnten Interessierte erfahren, die sich sodann für eine Fortbildung zum Dorfmoderator angemeldet hatten. Mit dabei auch Heinrich Schröder: „Dass es darum ging, Strukturen aufzubauen, die die Selbstorganisation nachhaltig stärken können und dementsprechend Projekte in unserer Dorfregion zu fördern, interessierte mich sehr, daher hab ich mich dafür 2019 gemeldet.“ Der Landwirt und gebürtige Wöpser war in seinem Leben schon in vielen Gremien, die das Allgemeinwohl im Auge hatte.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren