Rosenfest am Heiligenberg Rosige Zeiten

Gärten sind während der Corona-Pandemie wieder in Mode gekommen. Wer gerne im Grünen werkelt, sollte sich das Rosenfest am Heiligenberg nicht entgehen lassen. Es findet statt vom 2. bis zum 4. Juli.
29.06.2021, 15:49
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Micha Bustian / abu

Heiligenberg. Es ist ein Ergebnis der Corona-Pandemie: Es zieht die Menschen wieder in ihre Gärten. Rasen wird gemäht, Hochbeete werden angelegt und Hecken geschnitten. Die Krönung eines jeden Vorgartens sind Rosen. Und wer sich dahingehend Anregungen abholen möchte, dem sei das Rosenfest am Heiligenberg in Bruchhausen-Vilsen ans Herz gelegt. Dort dreht sich drei Tage lang – vom 2. bis zum 4. Juli – alles um die Königin der Blumen. Der Lübecker Veranstalter Home & Garden Event GmbH verspricht aber noch mehr: Produkte für den Garten, für das Wohnen und Lifestyle, darüber hinaus die "Leichtigkeit des Seins", wie es die Projektleiter Ulla Hiltafski und Finn Myrau formulieren.

Rosen sind in ihrer Blütenpracht kaum zu übertrumpfen, blühen vom Frühsommer oft bis in den Oktober hinein. "Für jeden Geschmack und für jeden Einsatzort gibt es die passende Rose", weiß Pressesprecherin Franziska Koepp zu berichten. So vielfältig und bunt, wie sich die Königin der Blumen darstelle, so abwechslungsreich sei auch das Fest auf dem Heiligenberg. Blühende Rosen und Rosenbegleitgrün, Herzblattlilien, Hortensien, Blumenzwiebeln sowie eine Vielfalt an Stauden und Pflanzen für Schmetterlinge, Bienen und Insekten begeistern seit Jahren die Besucher.

Doch nicht nur die Blumen entfalten ihre Pracht am Heiligenberg. Daneben gibt es auch vielerlei Anregungen rund um Garten, Wohnen und Lifestyle. Das Konzept des Rosenfestes orientiert sich an Trends. Einer heißt: "Wir leben draußen in unserem Garten". Zu Gast ist dafür die Blühinitiative Lebensräume für Insekten. Sie unterstützt Projekte zum Insektenschutz und möchte durch gezielte Aktionen Lebensräume für Insekten erhalten oder schaffen. Zweiter Trend: "Wir errichten für Bienen und Insekten eine Fünf-Sterne-Wellness-Oase". Dazu zählen Ideen für eine gelungene Gartenarchitektur wie die Thuiloschen Gärten, die mit Brunnen, Wasserfällen, Bildern für den Außenbereich, Lichtobjekten und Skulpturen begeistern. Neu sind auch ästhetische Kunstobjekte wie die Eisenskulpturen aus dem Atelier von Ulrich Schmied aus Hilgermissen. Nicht zu vergessen: Gartenmöbel aus Teak, Alsterstühle, Holsteiner Gartenbänke oder maritime Strandkörbe.

Doch auch Produkte für das Eigenheim werden am Heiligenberg angeboten. Stoffe aus aller Welt beispielsweise, Wohnaccessoires im Landhausstil sowie Möbel und Dekorationen in verschiedenen Styles. Dazu kommt aktuelle Mode und erlesener Schmuck. Ein Beispiel: Seit einigen Jahren schon kommt das Atelier Mönius-Arends aus Steyerberg (Landkreis Nienburg) zum Rosenfest. Dessen Wesens-Kleider sind der Oberbegriff für Hosen, Röcke, Blusen, Jacken, Hochzeitskleider und vieles mehr. „Es ist die breite Palette der Farben, Stoffqualitäten und die passende Schnittführung, die beim Tragen ein Wohlgefühl und eine körperlich-seelische Balance entstehen lassen“, sagt Petra Mönius. Sie lädt zu einer kleinen „Pop-up“-Modenschau ein und präsentiert ihre Stücke.

Genussvoll wird es während der Veranstaltung natürlich auch. Das gelingt unter anderem mit Blaubeeren aus Warpe, selbst gebackenem Brot sowie Obst, Gemüse und süßen Köstlichkeiten aus Italien. Wer sich Leckereien mit nach Hause nehmen möchte, dem seien Wein, Champagner und Sekt aus deutschen und internationalen Anbaugebieten sowie Gewürze aus aller Welt empfohlen.

Während der drei Veranstaltungstage weht sommerlich leichte Musik über das ganze Gelände, verspricht Franziska Koepp. Besucher werden gebeten, sich vor dem Besuch des Rosenfestes auf der Internetseite www.rosenfest-heiligenberg.de über aktuelle Hinweise und Auflagen zu informieren. Auch Karten können dort vorab erworben werden, natürlich gibt es aber auch eine Tageskasse. Das Rosenfest ist am Freitag, Sonnabend und Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt für Erwachsene beträgt zehn Euro, Parkgebühren sind dabei inklusive. Kinder bis einschließlich 15 Jahre dürfen in Begleitung Erwachsener gratis dabei sein.

Zur Sache

"Rosa" und das Rosenfest

Für das Rahmenprogramm des Rosenfestes am Heiligenberg haben die Veranstalter einen renommierten Partner gewonnen: Unter der Regie des Rotaryclub Bruchhausen-Vilsen lässt der Musikwettbewerb "Rosa – Ihr spielt die Musik" die Herzen musikbegeisterter Schüler seit vielen Jahren höherschlagen. Aufgrund der Corona-Pandemie kam es zu einer Absage des Events, dennoch sollte Rosa nicht in Vergessenheit geraten. Zusammen mit der Avacon als Sponsor kürte eine fachkompetente interne Jury die Astrid-Lindgren-Schule – ganztägige Förderschule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung – aus Nienburg für ihre besondere Leistung. Die Auszeichnung erhält eine Delegation der Schule am 4. Juli um 15 Uhr während des Rosenfestes. Weitere Informationen zum Wettbewerb sind im Internet unter www.rosa-musikwettbewerb.de zu erhalten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+