Kirsteins Hoff Martfeld Casual Fine Dining im Dörphus

Der Pachtvertrag ist unterschrieben und die Bauarbeiten in vollem Gang: Läuft alles nach Plan läuft, werden Lisa Runge und Carsten Wolters im April 2022 ihr Restaurant "LiCa" in Kirsteins Hoff eröffnen.
08.11.2021, 16:33
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Casual Fine Dining im Dörphus
Von Ivonne Wolfgramm

Martfeld. So langsam geht es in der Baustelle in Kirsteins Hoff voran. Erst vor wenigen Tagen waren die Maurer da und haben Wände abgerissen und neue geschaffen. Und doch liegt noch viel Arbeit vor dem Förderverein, der aus dem alten Gebäude schon im kommenden Jahr ein Dorfgemeinschaftshaus für Martfeld einrichten möchte. Nichtsdestotrotz hat der Verein großen Grund zur Freude. Die Suche nach einem Pächter, der die Gastronomie übernehmen möchte, ist beendet. Lisa Runge und Carsten Wolters wollen ab dem 1. April 2022 die Besucher von Kirsteins Hoff kulinarisch verzaubern.

"Casual Fine Dining" lautet das Konzept, das die beiden jungen Gastronomen nach Martfeld bringen möchten. Feine Küche, ohne Schlips und Kragen – so lässt sich die Richtung wohl am besten beschreiben. "Wir wollen, dass die Gäste ganz normal essen gehen können, ohne sich super schick anziehen zu müssen", bringt Carsten Wolters es auf den Punkt. Bodenständige Küche soll es sein, quasi Essen für jedermann, mit Blick auf qualitativ hochwertige Lebensmittel aus der Region. So viel haben die Nachwuchs-Gastronomen schon verraten. Ebenso, dass sich Wolters und Runge eine lockere Atmosphäre wünschen und ein hohes kulinarisches Niveau. "Die Karte soll klein bleiben und monatlich wechseln", sagt die 25-jährige Runge. Vorspeise, Hauptgang und Dessert sollen dort dann zu finden sein. Die jungen Köche legen aber auch Wert darauf, Gerichte zu servieren, die nicht unbedingt alltäglich sind. Blutwurst oder Kalbsbries, nennt Wolters zwei Beispiele.

Es war der Zufall, der die jungen Köche und den Förderverein des Kirsteins Hoff zusammenbrachte. "Vor einigen Monaten hatten wir schon mal einen Pächter an der Hand, der die Gastronomie hier übernehmen wollte", sagt Heiner Rahlmann, Vorsitzender des Vereins. Doch der Pächter ist abgesprungen und die Suche begann erneut. Allerdings kennt man sich auf dem Dorf – in Martfeld ist das nicht anders. So kam es, dass Heiner Rahlmann und sein Stellvertreter Torsten Kirstein mit der Familie von Carsten Wolters bekannt waren, die auch im Ort wohnen. Es folgten ein paar Gespräche und die Zusammenarbeit war besiegelt. Der Pachtvertrag wurde unterschrieben und das Restaurant „LiCa“ wird auf Kirsteins Hoff eröffnen.

"Uns war immer klar, dass wir uns selbstständig machen wollen, bevor wir 30 sind", sagt das Pächterpaar. "Das hier ist für uns die optimale Gelegenheit, wir haben uns einfach in das Gebäude verliebt." Hinzu kommt, dass Lisa Runge und Carsten Wolters den Ausbau des Gastro-Bereiches mitplanen und ihre Ideen mit einbringen dürfen. So wird es nach bisherigem Planungsstand einen Gemeindesaal mit 70 Plätzen und einen Gastraum mit 30 Plätzen geben. So haben auch Vereine, Gruppen oder Gesellschaften ausreichend Platz.

Der 27-jährige Wolters stammt aus Loge und hat mit 17 Jahren seine Ausbildung zum Koch bei Wolfgang Pades in Verden begonnen. Im Anschluss an seine Lehre wechselte er zum Restaurant Jante in Hannover, das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet ist. Dort war er zwei Jahre tätig, erst als Jungkoch und später als Chef Tournant. Seit Juli 2017 ist er als Chef de Partie im Gasthaus Müller in Barsinghausen angestellt und kümmert sich dort unter anderem um die Organisation, Warenkontrolle und das Kreieren neuer Gerichte.

Lisa Runge ist 1995 geboren und stammt ursprünglich aus Berchtesgarden. Dort hat sie zwischen 2012 und 2017 erst eine Ausbildung zur Hotelfachfrau und danach eine Ausbildung zur Köchin in einem Fünf-Sterne-Hotel absolviert. Im Anschluss arbeitete sie als Commis de Cuisine für drei Monate in Ascot, Großbritannien, ehe sie zum Kastens Hotel Luisenhof nach Hannover kam. Seit Mai 2019 ist sie ebenfalls im Gasthaus Müller in Barsinghausen als Chef de Partie tätig.

Über die Aufgabenteilung haben sich die beiden auch schon Gedanken gemacht: Während Carsten Wolters in der Küche arbeitet, kümmert sich Lisa Runge vorne um den Service. Zur Unterstützung wollen sie sich zunächst zwei Mitarbeiter dazu holen. Ob es beim 1. April als Eröffnungsdatum bleiben wird, hängt vom Baufortschritt ab und entscheidet sich erst endgültig gegen Weihnachten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+