Rallye Herausfordernde Strecken für Christian Lemke im fünften Lauf

Die Deutsche Rallye-Meisterschaft und der ADAC Opel e-Rally Cup gehen an diesem Wochenende im Saarland in die nächste Runde. Auf Christian Lemke und Jan Bemmann wartet erneut eine anspruchsvolle Strecke.
18.08.2022, 15:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Herausfordernde Strecken für Christian Lemke im fünften Lauf
Von Nastassja Nadolska

Für Christian Lemke und seinen Beifahrer Jan Bemmann geht es an diesem Wochenende mit dem fünften Meisterschaftslauf der Deutschen Rallye-Meisterschaft und des ADAC Opel e-Rally Cups in St. Wendel im Saarland weiter. "Die kompakten und selektiven Wertungsprüfungen werden es in sich haben", ist sich der Förderfahrer Lemke sicher.

Die Landschaft in und um St. Wendel sei sehr hügelig. Die Strecken verfügen über viele Abzweigungen und Kuppen, hinter denen sich nicht einsehbare Kurven befinden. "Eine sehr anspruchsvolle Gegend, in der man fast alle Straßen als WP benutzen kann", erklärt der 22-jährige Lemke. Der Schlossplatz in St. Wendel bildet den Showstart an diesem Freitag um 16 Uhr und den Zieleinlauf am Sonnabend um 18 Uhr. Die erste Etappe wird in jeweils zwei Durchgängen gefahren. Am Sonnabend folgen weitere Wertungsprüfungen. Insgesamt müssen die Fahrer des ADAC Opel e-Rally Cups auf zehn Wertungsprüfungen 92 WP-Kilometer absolvieren. Der Höhepunkt für alle Rallye-Fans ist laut Lemke der spektakuläre Rundkurs am Windpark in Friesen.

"Unser Auto ist bestens vorbereitet und wartet sehnsüchtig auf den nächsten Einsatz. Mit weit über 90 WP-Kilometern und über 300 Kilometern Verbindungsetappen haben wir wieder ein ambitioniertes Wochenende zu absolvieren", ist die Vorfreude aufseiten von Lemke und Bemmann groß. Für das fünfte Aufeinandertreffen reisen die Elektro-Rallye-Pioniere von Freitag bis Sonntag zum dritten Mal in dieser Saison zu einem DRM-Lauf in
Deutschland.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+