Martfelder Ortskern Bürger sollen beteiligt werden

Während der Einwohnerfragestunde des Martfelder Gemeinderats kritisierte eine Einwohnerin mangelnde Bürgerbeteiligung beim Umbau des Edeka-Marktes im Ortskern. Der Bürgermeister dementierte dies.
17.06.2022, 16:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bürger sollen beteiligt werden
Von Ivonne Wolfgramm

Martfeld. Im Rahmen der Einwohnerfragestunde kam das Thema Edeka und dessen Umbau im Zentrum Martfelds zur Sprache. Eine Einwohnerin wollte wissen, wie der Supermarkt denn nun gebaut werden würde, "In der Bevölkerung herrscht Unmut".

Bürgermeister Albers konnte den Wunsch nach Information nachvollziehen und teilte mit, dass der Betreiber des Supermarktes zwei Vorschläge in der Prüfung hat. "Wenn eine Entscheidung gefallen ist, wird dies im Rat diskutiert. Wenn alles spruchreif ist, wird es einen Bürgerdialog geben." Er rechne im Herbst damit.

Auf die Kritik der Einwohnerin, dass dann ja keine Bürgerbeteiligung mehr möglich sei, antwortete Gemeindedirektor Bernd Bormann: "Im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens haben Bürger zweimal die Möglichkeit, ihre Bedenken vorzutragen", unter anderem bei der öffentlichen Auslegung. Mit dem geplanten Bürgerdialog seien es sogar drei Möglichkeiten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+