Kontrolle auf der A28 bei Groß Mackenstedt Zöllner finden 3,9 Kilo Marihuana

Rund 3,9 Kilogramm Marihuana haben Beamte des Zolls bei einer Kontrolle auf der Autobahn 28 bei Groß Mackenstedt gefunden. Die Drogen waren im Karton einer Kaffeemaschine versteckt.
25.03.2022, 12:06
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Zöllner finden 3,9 Kilo Marihuana
Von Eike Wienbarg

Stuhr/Bremen/Hannover. Bei einer Fahrzeugkontrolle vor Kurzem auf der Autobahn 28 im Bereich der Abfahrt Stuhr/Groß Mackenstedt haben Beamte des Hauptzollamts Bremen einen mit zwei Insassen besetzten Wagen, der mit teils überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Bremen unterwegs war, überprüft. Dabei entdeckten die Zöllner auf der Rücksitzbank den Karton eines Kaffeevollautomaten. Beim Öffnen wurde jedoch keine Kaffeemaschine, sondern ein durchsichtiger vakuumierter Plastikbeutel sichtbar, in dem sich eine augenscheinlich größere Menge Marihuana befand, heißt es vom ermittelnden Zollfahndungsamt Hannover.

Das Marihuana mit einem Gesamtgewicht von 3,9 Kilogramm wurde von Kräften des Zollfahndungsamts Hannover sichergestellt. Darüber hinaus wurde in der Jackentasche des Fahrers ein Klappmesser gefunden. Gegen die beiden 25 und 20 Jahre alten Beschuldigten wurden Strafverfahren aufgrund des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+