Arche Noah in Brinkum Alles rund ums Tier

Das Brinkumer Tierheim Arche Noah feiert am kommenden Wochenende wieder sein großes Fest. Neben den Tieren warten auch einige Angebote auf die Besucher.
19.09.2019, 11:09
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Alles rund ums Tier
Von Eike Wienbarg

Stuhr-Brinkum. Einmal im Jahr – genauer gesagt immer am dritten Wochenende im September – wird im Brinkumer Tierheim Arche Noah groß gefeiert. Denn dann steht das zweitägige Tierheimfest mit allerlei Programm an. Am kommenden Wochenende, 21. und 22. September, ist es wieder soweit. Dann lädt die Einrichtung, die vom Bund gegen Missbrauch der Tiere betrieben wird, Interessierte jeweils von 11 bis 17 Uhr an den Rodendamm 10 ein.

Aktuell ist das im Jahr 1985 gegründete Tierheim die Heimstätte von 40 Hunden, 80 Katzen und fünf Kleintieren, darunter zwei Vögel, ein Chinchilla und zwei Hähne, wie Mareike Bergmann, Leiterin des Tierheims, berichtet. Die letztgenannten seien aber eher ungewöhnliche Gäste, erklärt sie weiter. Bei Helgo und Hanno handele es sich um Fundjunghähne. „Die vermitteln wir nicht so gut“, sagt Bergmann mit einem Schmunzeln über die besonderen Bewohner, die gerade ihre ersten Krähversuche machen. So gebe es an mögliche neue Besitzer auch einige Anforderungen. „Sie kann man nicht überall halten“, berichtet die Leiterin weiter. Voraussetzung sei, dass die beiden Hähne nicht gegessen und mindestens zwei andere Hühner mit ihnen gehalten werden, so Bergmann.

Um die Tiere in Brinkum kümmern sich derzeit sieben Vollzeitkräfte, drei Auszubildende, eine Bundesfreiwilligendienstlerin, eine 450-Euro-Kraft und eine Teilzeitkraft, kann Mareike Bergmann weiter aus dem Tierheimleben berichten. Die Tiere sind unter anderem Abgabetiere, aber auch viele Fundtiere sind dabei. So kümmert sich die Einrichtung um Fundtiere aus den Gemeinden Stuhr und Weyhe oder aus der Stadt Syke. Seit ein paar Jahren kommen auch die Fundtiere aus Scheeßel, Fintel, Bothel, Sottrum und Visselhövede nach Stuhr. „Die Stadt Rotenburg ist nicht mehr im Einzugsgebiet“, teilt Bergmann mit. Die Kommune habe sich für ein anderes Tierheim entschieden, erklärt sie weiter.

Wenn genug Kapazitäten da sind, nehmen die Brinkumer Tierschützer auch Tiere aus den Partnertierheimen in Ungarn und Rumänien auf. Aktuell seien im Hundebereich aber nicht mehr als 40 Tiere unterzubringen, sagt Mareike Bergmann. Eigentlich hätten dort 50 bis 60 Tiere Platz. „Wir können aber nicht so schöne Rudel bilden“, erklärt sie die Differenz. So seien viele Boxen gerade voll mit „schwierigen Hunden“.

Wer einen Einblick in das Brinkumer Tierheim gewinnen möchte, kann dies nun am kommenden Wochenende beim großen Fest tun. Die Verantwortlichen haben für beide Tage ein vielfältiges Programm organisiert. Dazu zählt zum Beispiel eine Tombola mit vielen Preisen, verspricht Bergmann. Nach dem Erfolg vom vergangenen Jahr wird auch diesmal wieder eine Tätowiererin vor Ort sein. An weiteren Informations-, Verkaufs- und Flohmarktständen können die Besucher stöbern.

Ganz neu mit dabei ist das Angebot der Firma Pfotenguss, berichtet Bergmann. Dort können Tierliebhaber die Pfotenabdrücke ihrer Lieblinge verewigen lassen und dann als Gürtelschnalle oder Schlüsselanhänger bei sich tragen, erklärt die Tierheimleiterin das Prinzip. Ebenfalls neu ist die musikalische Unterhaltung durch einen Straßenmusiker, wie Bergmann berichtet. „Das hatten wir so noch nicht“, sagt sie.

In einem Vortrag beim Fest geht es dann auch um die Massentierhaltung. Hinzu kommt eine Vorstellung der Ersten Hilfe beim Hund. T-Shirts werden ebenso verkauft und Kinder haben die Gelegenheit, auf der Hüpfburg zu toben oder sich schminken zu lassen.

Kulinarisch wird es unter anderem mit Popcorn, Crêpes sowie Kaffee und Kuchen. Außerdem sollen auch warme vegetarische und vegane Speisen angeboten werden, so Bergmann. An beiden Tagen ist auch ein professioneller Tierfotograf vor Ort und die Mitarbeiter des Tierheims stellen einige ihrer Schützlinge vor.

Das Tierheimfest im Brinkumer Tierheim Arche Noah am Rodendamm 10 findet am Sonnabend, 21. September, und Sonntag, 22. September, jeweils in der Zeit von 11 bis 17 Uhr statt. Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.tierheim-arche-noah.de oder telefonisch unter 04 21 / 89 01 71.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+