Anne Haigis zu Gast im Stuhrer Rathaus

One-Woman-Show mit vierbeiniger Unterstützung

Musikerin Anne Haigis tritt im Stuhrer Rathaus auf und erhält dabei tierische Unterstüzung.
19.09.2021, 16:14
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Ilona Leberl

Stuhr. Anne Haigis, Sängerin und Songwriterin mit 40-jähriger Bühnenerfahrung, gastierte am Sonnabend anlässlich ihrer Tour "Carry On" im Stuhrer Rathaus. Bevor die in Bonn lebende Musikerin in Berlin, Hamburg, Stuttgart, Warnemünde und vielen anderen Städten in Deutschland auftreten wird, führte sie der Weg nach Stuhr.

„Es ist uns wichtig, möglichst vielen Menschen den Zugang zu Kunst und Kultur und künstlerischer Kreativität zu vermitteln“, lautet es auf der offiziellen Internetseite der Gemeinde Stuhr. Mit Haigis im Programm hatten die Veranstalter eine gute Wahl getroffen. Mit einer Mischung aus Pop, Folklore und Soul begeisterte sie das Publikum mit deutsch- und englischsprachigen Texten. Die Zeitreise durch ihr musikalisches Leben führte sie vom tiefsten Schwarzwald bis nach Los Angeles und Nashville.

"Kennen wir uns?"

Sehr genau nahm man es seitens der Gemeinde mit der 3G-Regel beim Einlass. Auch die Stühle im Rathaussaal waren fast millimetergenau mit Abstand aufgestellt und erzeugten zunächst eine etwas sterile Atmosphäre. Mit den ersten Gitarrenklängen von Anne Haigis lockerte sich dies innerhalb von Sekunden, und sie begrüßte das Publikum mit einem sofort verbindenden: „Hallo! Und kennen wir uns?“

Viele der etwa 70 Zuschauer kennen die Sängerin seit langer Zeit und seien deshalb gekommen, wie sie sagen. „Wir begleiten Anne Haigis schon seit zehn Jahren und nehmen auch weite Wege in Kauf, um sie zu sehen und zu hören,“ erzählte beispielsweise Thomas Dambeck.

Wer so lange wie Anne Haigis auf der Bühne steht, hat auch viel zu erzählen. Mit den Liedern „River“ und „Come Dance“ nahm die Sängerin den Dialog mit dem Publikum auf. „Jeder meiner Songs stellt für mich eine enge Verbindung zu persönlichen Begegnungen und prägenden Ereignissen und Erfahrungen dar“, erklärte die Vollblutmusikerin.

Ganz bescheiden fragte sie die Zuschauer, ob ihr rumänischer Hund Yella mit in den Saal dürfe. „Ich möchte das so gerne, und nicht überall ist sie gern gesehen“, sagte sie. Im Stuhrer Rathaus offensichtlich schon. Also sprang Yella auf die Bühne. Als das Lied „Kind der Sterne“ erklang, machte sich Yella auf den Weg zur Schnupperrunde durch die Zuschauerreihen und erhielt Streicheleinheiten. Dieses Gefühl der Gemeinsamkeit drückte sich dann auch in weiteren Songs aus und erzeugte im Laufe des Abends eine emotionale Symbiose zwischen Sängerin und Publikum. Haigis schaffte es mit der Darbietung ihrer Lieder einen Bogen zu ihren Zuhörern zu schlagen, die ihren Enthusiasmus zu verstehen schienen. Im Song „No Mans Land“ verwies sie auf ihr Mitgefühl mit den Flutopfern im Ahrtal, denn sie wohne nicht weit entfernt, wie sie sagte. „Es ist dort eine Katastrophe. Das berührt mich sehr“, betonte sie außerdem. Diese Betroffenheit drückte der Titel spürbar aus.

In einem weiteren Song bat sie die Zuschauer, den Refrain mitzusingen. Es war eine Brücke, die sie zu den Zuschauern aufbaute, und die den Abend zu einem nachdenklichen und einfühlsamen Erlebnis werden ließ. Sie trug das Lied „Um dich doch zu bewahren“ als Hommage an ihren langjährigen Lebensgefährten Wolfgang Dauner vor. „Ich hatte ihn, meinen Förderer und Entdecker, verlassen, aber ich wollte mit ihm Frieden schließen und habe für ihn diesen Song geschrieben.“

Musikalischer Genuss

Zum Schluss stellte die Sängerin das Lied „Carry On“ aus ihrem neuen Album vor. „Together We'll Be Strong, Together We'll Carry On“ heißt es im Song – ein optimistischer Ausblick in Zeiten des Coronavirus.

Mit zwei Zugaben beendete Anne Haigis das 90-minütige Konzert. Die Zuschauer erlebten eine Sängerin, die aus ihrem bewegten Leben erzählte und dies wunderbar mithilfe ihrer Stimme und ihrem Enthusiasmus zum musikalischen Genuss machte. Authentisch ist wohl die beste Beschreibung für diese Künstlerin. „Der intime Rahmen und ihre beeindruckende und ausdrucksstarke Stimme haben mich wieder einmal in den Bann gezogen“, bestätigte einer der begeisterten Zuschauer.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+