Ansiedlung Decathlon Delmenhorst geht in Berufung

Stuhrs Bürgermeister Stephan Korte freut sich über den Ausgang vor Gericht. Aus Delmenhorst wird aber vermeldet, dass die Stadt in der Angelegenheit der Ansiedlung von Decathlon in Berufung gehen wird.
10.02.2022, 15:34
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Delmenhorst geht in Berufung
Von Esther Nöggerath

Stuhr/Delmenhorst. Mit der Abweisung der Klage der Stadt Delmenhorst gegen die Baugenehmigung der Gemeinde Stuhr für den Sportfachmarkt Decathlon in Brinkum-Nord durch das Verwaltungsgericht Hannover (wir berichteten), zeigt sich auch Stuhrs Bürgermeister Stephan Korte sehr zufrieden. "Wir freuen uns natürlich sehr", erklärte er auf Nachfrage. "Wir haben das allerdings auch so erwartet, nachdem Delmenhorst ja auch schon mit dem Eilverfahren gescheitert war." Das Verwaltungsgericht habe auch noch einmal deutlich gemacht, dass Stuhr richtig gehandelt und keinen Abwägungsfehler begangen habe. Die Gemeinde wolle nun gern nach vorn schauen. "Allerdings ist jetzt noch die Frage, ob Delmenhorst in Berufung geht", merkte Korte an. 

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren