An der Kirchseelter Straße

Baugebiet in Fahrenhorst auf dem Weg

Das geplante Baugebiet an der Kirchseelter Straße in Fahrenhorst hat die vorletzte politische Hürde genommen. Vor Ort könnten vier neue Häuser entstehen, der Wald in dem Gebiet solle erhalten bleiben.
16.04.2021, 15:21
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Baugebiet in Fahrenhorst auf dem Weg
Von Eike Wienbarg
Baugebiet in Fahrenhorst auf dem Weg

Das kleine Waldstück vor Ort soll erhalten bleiben.

Michael Braunschädel

Stuhr-Fahrenhorst. Der Bebauungsplan „Kirchseelter Straße“ in Fahrenhorst steht kurz vor dem Abschluss. Wie berichtet, sollen auf dem Grundstück mit der Nummer 3 insgesamt vier Baufelder für vier Gebäude entstehen. Am Donnerstagabend sprachen die Mitglieder des Stuhrer Ausschusses für Gemeindeentwicklung und Umwelt abschließend über den Plan.

Lesen Sie auch

Die Erschließung der Grundstücke soll laut Hans-Jürgen Hinrichsen vom Planungsbüro NWP über die Kirchseelter Straße erfolgen. Das Waldstück vor Ort soll erhalten bleiben, auch ein Fußweg in dem Grünbereich sei nicht mehr vorgesehen. Die Müllsammelstelle für das Gebiet wird an der Kirchseelter Straße eingerichtet, da der Wendehammer in dem neuen kleinen Baugebiet für die Fahrzeuge zu klein wäre.

Lesen Sie auch

Bei einer Gegenstimme von Joachim Döpkens (Besser) empfahl der Ausschuss die Aufstellung des Planes, dessen Entwicklung sich über eine längere Zeit hingezogen hatte. Das abschließende Wort hat nun der Gemeinderat.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+