Erneute Reihentestung

Bislang keine neuen Corona-Fälle in Kirchdorfer Spargelanbaubetrieb

Eine erneute Corona-Reihentestung im Spargelanbaubetrieb Thiermann in Kirchdorf hat bisher keine neuen positiven Fälle bestätigt. Derweil gibt es zwei Fälle an der Grundschule in Seckenhausen.
07.05.2021, 17:28
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bislang keine neuen Corona-Fälle in Kirchdorfer Spargelanbaubetrieb
Von Eike Wienbarg
Bislang keine neuen Corona-Fälle in Kirchdorfer Spargelanbaubetrieb

An der Grundschule Seckenhausen wurden zwei positive Corona-Fälle gemeldet (Symbolbild).

Tom Weller/DPA

Landkreis Diepholz. Die weitere Corona-Reihentestung im Spargelanbaubetrieb Thiermann in Kirchdorf am Donnerstag hat bislang keine weiteren positiven Fälle bestätigt. Wie der Landkreis Diepholz mitteilte, lagen bis Freitagmittag dem Gesundheitsamt die Auswertungen von rund der Hälfte der Proben vor - alle negativ. Eine abschließende Bewertung aller Befunde werde an diesem Sonnabend erwartet, so die Verwaltung. Bisher wurden 120 Corona-Fälle im Zuge des Infektionsgeschehens vor Ort bestätigt. „Die Samtgemeinde Kirchdorf hat den Landkreis Diepholz beträchtlich im Austausch und in der Kommunikation mit dem Betrieb unterstützt. Der Samtgemeindebürgermeister Heinrich Kammacher hat sich nicht nur aufgrund seiner Ortskenntnis in besonderem Maße eingebracht und dadurch sicherlich auch zu der ansonsten niedrigen Inzidenz in der Samtgemeinde Kirchdorf beigetragen“, sagte Landrat Cord Bockhop mit Dank. Nur aufgrund der guten Zusammenarbeit konnte „von weiteren lokal begrenzten Maßnahmen außerhalb des Betriebes für die Samtgemeinde Kirchdorf abgesehen werden“, hieß es weiter.

Am Freitag meldete der Landkreis ebenfalls 35 Corona-Neuinfektionen. Damit sind gegenwärtig 450 Kreisbewohner positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Zahl der insgesamt bisher bestätigten Fälle stieg auf 6493. Der Inzidenzwert der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner des Robert-Koch-Instituts (RKI) für den Landkreis Diepholz lag am frühen Freitagmorgen bei 131,3.

Derweil wurde in einer zweiten und einer vierten Klasse der Grundschule Seckenhausen jeweils ein Corona-Fall bestätigt. Die Ermittlungen im schulischen Umfeld haben nach Landkreisangaben keine engen Kontakte ergeben.

Aktuell befinden sich 1433 Kreisbewohner in Quarantäne. 5946 Menschen, bei denen das Coronavirus nachgewiesen wurde, konnten aus der Quarantäne entlassen werden.
In den Kliniken des Landkreises Diepholz werden zurzeit acht Patienten mit einem Corona-Verdacht oder einer laborbestätigten Infektion behandelt. Keiner der Patienten wird intensivmedizinisch versorgt oder beatmet.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+