Fortbildungen für Juleica-Inhaber

Den eigenen Escape Room entwickeln

Gekonnt moderieren, den eigenen Escape-Room oder das eigene Krimi-Dinner entwickeln sind Themen der nächsten Juleica-Fortbildungen der Gemeinden Stuhr und Weyhe. Dazu gibt es einen Kursus zum Erwerb der Karte.
05.06.2019, 17:41
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Den eigenen Escape Room entwickeln
Von Claudia Ihmels

Stuhr. Sich fortbilden und dabei Spaß haben, das möchten die Jugendpflegeteams der Gemeinden Stuhr und Weyhe Jugendlichen mit drei Veranstaltungen bieten. Die Angebote richten sich an Jugendliche, die die Jugendleitercard (Juleica) erwerben oder diese mit einer Fortbildung verlängern möchten.

Los geht es am Sonnabend, 7. September, mit „Moderieren durch Visualisieren – mit Hilfe von Schrift und Sketchnotes“. Maximal 20 Teilnehmer erlernen von 10 bis 18 Uhr im Jugendtreff No Moor in Moordeich Methoden, wie man auf einem Flipchart schreibt oder schnell und einfach Bilder zeichnet, um seine Inhalte und Ergebnisse eindrucksvoll zu präsentieren. „Die Fortbildung ist offen für alle, nicht nur für Jugendleiter“, betont Andrea Schattner vom No Moor. Wer bereits eine Juleica hat, kann sie mit der Teilnahme an der Fortbildung verlängern. „Die Karte muss alle drei Jahre verlängert werden, um gültig zu bleiben“, erklärt Thorsten Meyer, Leiter des Teams Jugend bei der Gemeinde Stuhr. Die Teilnahme an der Fortbildung kostet zehn Euro inklusive Mittagessen und Getränke.

Um Escape-Rooms und Krimi-Dinner geht es bei einer weiteren Fortbildung von Freitag, 15. November, bis Sonntag, 17. November, im Jugendlandheim Wöpse. Die Teilnehmer werden selbst einen Escape-Room entwickeln. „Ein Escape-Room ist ein Gruppenspiel, bei dem man in einer vorgegebenen Zeit in einem realen Raum Aufgaben oder Rätsel lösen muss, um das Spiel zu meistern“, erklärt Meyer. Ebenso soll an dem Wochenende ein Krimi-Dinner entwickelt und gespielt werden. Neben der Geschichte bereiten die Teilnehmer auch zusammen das Essen vor. Die Teilnahme kostet 20 Euro inklusive Unterbringung und Vollverpflegung. Die Veranstaltung richtet sich an Jugendliche ab 15 Jahren.

Wer die Juleica erwerben möchte, sollte sich in der Karwoche 2020 bereits die Zeit vom 6. bis zum 10. April freihalten. „Den Juleica-Kursus bieten wir jetzt im Block an und nicht mehr gestaffelt“, sagt der Weyher Gemeindejugendpfleger Carsten Platt. Ort des Geschehens ist wieder das Jugendlandheim Wöpse, die Teilnehmer sollten bei Kursbeginn 16 Jahre alt sein oder zumindest bald 16 Jahre alt werden. Außerdem muss für die Juleica ein Erste-Hilfe-Kursus absolviert worden sein. Inhaltlich geht es um die Erarbeitung von Gruppenstunden, das Erproben von verschiedenen Spielen und Methoden. Außerdem werden rechtliche Aspekte und Fördermöglichkeiten besprochen. Die Teilnahme kostet 50 Euro.

Anmeldungen werden von Thorsten Meyer (Telefon: 04 21/5 69 52 31) und Carsten Platt (0 42 03/7 12 24) entgegengenommen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+