Dreieck Stuhr Unfall nach Aquaplaning

Am Dreieck Stuhr ist es am Donnerstag zu einem Unfall mit hohem Schaden gekommen. Ein Fahrzeug kam dabei von der Straße ab.
22.07.2022, 13:19
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Unfall nach Aquaplaning
Von Wolfgang Sembritzki

Stuhr-Groß Mackenstedt. Zu einem Unfall mit hohem Schaden ist es am Donnerstag gegen 20.40 Uhr auf der Autobahn 28 bei Stuhr gekommen. Ein 28-jähriger Brandenburger war mit seinem Auto auf der A 28 Richtung A 1 unterwegs und verlor bei Starkregen aufgrund von Aquaplaning die Kontrolle über sein Fahrzeug, meldet die Polizei. Der Wagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen die Außenschutzplanke und wurde dadurch zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Hier stieß er gegen die Mittelschutzplanke, wo das Auto stark beschädigt zum Stehen kam. Von den fünf Fahrzeuginsassen, darunter drei Kinder, wurde niemand verletzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 23.000 Euro, das Auto musste abgeschleppt werden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+