Neuer Gesprächskreis

Ein Treff für Fellnasen

Ein neuer Gesprächskreis soll eine Angebotslücke im Brinkumer MGH schließen: Tierheilpraktikerin Angela Müller bietet dort ab 2. Juli einen Treff für Hundebesitzer an.
25.06.2019, 17:36
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Ein Treff für Fellnasen
Von Eike Wienbarg
Ein Treff für Fellnasen

Hat ein Herz für Tiere: Angela Müller bietet ab dem 2. Juli einen Hunde-Treff im MGH Brinkum an. Hundedame Lola wird das sicherlich gefallen.

Vasil Dinev

Stuhr-Brinkum. Das Mehr-Generationen-Haus (MGH) in Brinkum kümmert sich bekanntlich darum, Menschen unterschiedlichsten Alters und Hintergrunds sowie unterschiedlicher Herkunft und Religion zusammenzubringen. Für viele Menschen gehören aber auch ihre Haustiere zum Alltag, wenn nicht sogar zur Familie. Immer mal wieder gab es im MGH an der Bremer Straße 9 Vorträge oder Veranstaltungen für Tierfreunde. Einen regelmäßigen Anlaufpunkt für Mensch und Tier suchten Interessierte lange Zeit aber vergebens. Das soll sich nun ändern: Ab Dienstag, 2. Juli, möchte die Tierheilpraktikerin Angela Müller einen regelmäßigen Hunde-Treff anbieten.

Der Kontakt zu Müller sei bei einem Vortrag zur Ersten Hilfe bei Hunden von Petra Herrlett Ende vergangenen Jahres zustande gekommen, berichtet MGH-Leiterin Daniela Gräf. Damals ließ sich Angela Müller das MGH zeigen. „Ich fand das so schön und spannend, was hier aufgeboten wird“, berichtet Müller über ihren ersten Eindruck von der Einrichtung. Sie merkt aber gleich an: „Ich fand aber auch, dass der tierische Bereich zu kurz kommt.“

Daher nun das neue Angebot. Bei dem von ihr ehrenamtlich geleiteten Gesprächskreis soll sich zunächst alles um den Hund drehen. Hundebesitzer können ihre Erfahrungen austauschen und sich Informationen über die Haltung der Vierbeiner holen. So soll es unter anderem um Themen wie Geschirr oder Halsband, Erziehung, artgerechte Ernährung oder Gesundheit der Tiere gehen. „Ich habe einige Themen im Kopf“, sagt Müller. Diese sollen dann zum Beispiel an die Jahreszeiten angepasst sein. Die Runde soll aber immer auch offen für Wünsche, Vorschläge und Themen, die die Teilnehmer mitbringen, sein, verspricht sie.

Einen besonderen Blick hat Müller aber ebenfalls für etwas Anderes. „Mein persönliches Interesse ist der Bewegungsapparat“, berichtet die 39-Jährige. Neben ihrer Tätigkeit als Tierheilpraktikerin ist sie auch Osteopathin und Reitlehrerin. Daher gehe es auch um die Blickschulung für die Bewegung der Tiere oder auch Rassedispositionen. So könne sie auch über Handyvideos eine erste Analyse von Problemen bei Tieren vornehmen, berichtet Müller. Über den Beamer in der Backstube des MGH könnten davon die anderen Teilnehmer profitieren.

Ihre Berufung, Tieren zu helfen, hat die gelernte Technische Zeichnerin und Wirtschaftsingenieurin durch ihre eigenen Tiere entdeckt. Als eines ihrer Meerschweinchen schwer erkrankte, fing Müller an, sich mit dem Thema Gesundheit von Tieren zu beschäftigen. „Die Tierärztin hat mich darauf gestoßen“, berichtet sie. So lernte sie zunächst für den Eigenbedarf. Später half sie im Bekanntenkreis und machte ihr Hobby zum Beruf. Seit rund zehn Jahren ist sie nun als Tierheilpraktikerin in Syke selbstständig. „Mein Job erfüllt mich total“, sagt Müller.

Ihr Schwerpunkt liegt derzeit auf Hunden und Pferden. Müller hat sich nach eigenen Angaben der „ganzheitlichen Betrachtung“ der Tiere und ihrer Probleme verschrieben. Eine Grundlage dafür sei die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). Ein anderer Schwerpunkt ist die Prophylaxe, damit die Betroffenen „nicht erst zum Tierarzt gehen, wenn es zu spät ist“, berichtet Müller. In vielen Fällen arbeite sie eng mit den Ärzten zusammen.

Extra für die Veranstaltung weicht das MGH ein wenig seine Einlasspolitik gegenüber Tieren auf. „Die Tiere können gerne ihre Besitzer mitbringen“, sagen Gräf und Müller schmunzelnd. Allerdings sei der Aufenthalt der Tiere nur in der Backstube und im Garten gestattet. Erst einmal sei das Angebot auch nur für Hunde bestimmt, später könnten dann vielleicht auch Pferde, Kaninchen und Meerschweinchen dazu kommen, berichtet Müller. „Das ist ein wahnsinns-tolles Angebot“, ist Daniela Gräf erfreut über die neue ehrenamtliche Helferin im MGH und den Lückenschluss im MGH-Programm.

Der Hunde-Treff mit Angela Müller im Brinkumer Mehr-Generationen-Haus an der Bremer Straße 9 startet am Dienstag, 2. Juli, in der Zeit von 18 bis 19.30 Uhr. Danach finden die Treffen jeden ersten Dienstag im Monat in der Backstube des Hauses statt. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldungen sind nicht erforderlich. Hunde dürfen zu den Treffen mitgebracht werden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+