C-Junioren Eine späte Aufholjagd

Der JFV Weyhe-Stuhr liegt gegen den TuS Komet Arsten bereits mit 0:2 im Hintertreffen, doch dann schlagen die Talente von Trainer René Rabe zurück.
04.06.2019, 11:47
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Sven Hermann

„Wir haben vieles richtig gemacht, sind am Ende jedoch nicht belohnt worden“, fasste Trainer René Rabe vom C-Junioren-Verbandsligisten JFV Weyhe-Stuhr die 70 Minuten gegen den Tabellennachbarn TuS Komet Arsten zusammen. Es reichte letztendlich zwar nicht zum Sieg, doch immerhin bewiesen die jungen Fußballer des JFV großen Willen, Einsatz und Laufbereitschaft und machten so aus einem 0:2-Rückstand noch ein 2:2 (0:1)-Unentschieden.

Bei drückenden Temperaturen hätten die Gastgeber, die auf Kunstrasen antreten mussten, bereits in den ersten zehn Minuten in Führung gehen müssen. Doch sowohl Laurent Dashi als auch Yunus Bakiri scheiterten aus aussichtsreicher Position an Gästekeeper Nico Weide. Arsten nutzte dagegen den ersten richtigen Torschuss durch Muhammet Ali Ciftci zur Halbzeitführung (30.). Trotz weiterer Chancen erwischte es die Platzherren nach dem Seitenwechsel wieder eiskalt. Ali Shefa Hosseini baute die Führung für Komet aus (47.).

„Es blieben uns nur noch knapp über 20 Minuten. Aber Moral und Kampfgeist haben die Jungs angetrieben“, berichtete Rabe. Zunächst blieben etliche Möglichkeiten ungenutzt und auch der Pfosten verhinderte den ersten Treffer der Gastgeber. Im dritten Nachschuss-Versuch hatte dann Ali Taleb endlich Erfolg (56.). Dann drang der eingewechselte Qerim Dervishaj in den Strafraum ein und wurde gelegt. Ben Forcher übernahm die Verantwortung und verwandelte den Foulelfmeter sicher (64.). „Danach war sogar noch ein Sieg drin. Leider konnten wir die Gelegenheiten dazu nicht nutzen“, sagte Rabe.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+