Handyexplosion in Brinkum-Mitte Explodiertes Handy ruft Feuerwehr auf den Plan

Ordentlich gequalmt hat ein Smartphone, nachdem es in der Nacht zu Montag in einer Speditionsfirma explodiert ist. Laut Feuerwehr war das Feuer aber von selbst erloschen.
10.09.2018, 10:55
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Alexandra Penth

Stuhr-Brinkum. Ein explodiertes Smartphone hat in der Nacht zu Montag starken Rauch in einem Speditionsgebäude in Brinkum-Mitte verursacht. Gegen 0.40 Uhr hatte die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst. Beim Eintreffen der Feuerwehr Brinkum berichteten Mitarbeiter der Firma bereits von einer Rauchentwicklung in einem Bürotrakt. Ein Trupp erkundete unter Atemschutz den betroffenen Bereich und stellte fest, dass die Rauchentwicklung durch ein explodiertes Smartphone ausgelöst worden ist. Das Feuer am Smartphone war von selbst erloschen, heißt es von der Feuerwehr. Die Aufgabe der Brandschützer beschränkte sich darauf, den Rauch aus dem Gebäude zu leiten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+