Auf der A 1 bei Stuhr Mit 2,10 Promille angehalten

Die Polizei hat nach einem Zeugenhinweis einen Fahrer eines Transporters auf der A 1 bei Stuhr angehalten. Der Mann war stark alkoholisiert.
03.07.2022, 16:10
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Mit 2,10 Promille angehalten
Von Alexandra Penth

Stuhr. Einen betrunkenen Fahrer eines Kleintransporters hat die Autobahnpolizei Ahlhorn am späten Sonnabend auf der A 1 im Bereich der Gemeinde Stuhr in Richtung Hamburg angehalten. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,10 Promille. Ein Zeuge hatte der Polizei den Fahrer gemeldet, da dieser "durch eine sehr unsichere Fahrweise" auffiel. Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn stoppten den Kleintransporter im Bereich der Gemeinde Stuhr. "Beim Herantreten an das Fahrzeug nahmen sie einen intensiven Alkoholgeruch wahr", so die Polizei weiter. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht. Gegen den 53-jährigen Fahrer aus dem Landkreis Verden ist nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet worden. Ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe, die Beamten beschlagnahmten den Führerschein. Zur Verhinderung der Weiterfahrt wurde eine Kralle am Lenkrad des Transporters angebracht.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+