Auf der Bundesstraße 51 Feuerwehr beseitigt Kraftstoff

Ausgelaufener Kraftstoff auf der Bundesstraße 51 in Fahrenhorst hat am Dienstagabend für einen Einsatz der Feuerwehr gesorgt. Für die Reinigungsarbeiten war auch eine Vollsperrung nötig.
26.01.2022, 11:47
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Feuerwehr beseitigt Kraftstoff
Von Claudia Ihmels

Stuhr-Fahrenhorst. Einsatzkräfte der Feuerwehr Fahrenhorst haben am Dienstagabend eine Kraftstoffspur auf der Bundesstraße 51 beseitigt. Der Alarm ging um 17.28 Uhr bei der Wehr ein, teilt Sprecher Nils Conrad mit. Auf der Straße befand sich ein Auto, aus dem Betriebsstoffe ausliefen. Die Einsatzkräfte fingen den auslaufenden Kraftstoff mit einer Wanne auf und verhinderten mit einem Bindemittel, dass Kraftstoff in die Regenwasserabflüsse lief. Denn insgesamt erstreckte sich die Spur über mehrere Hundert Meter, so Conrad. Darum kümmerte sich dann eine Fachfirma. Für die Reinigungsarbeiten musste die B 51 zeitweise voll gesperrt werden. Der Einsatz der Feuerwehr dauerte etwa eineinhalb Stunden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+