Fußball

Wolff wechselt zur TSG Seckenhausen-Fahrenhorst

Die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst hat sich die Dienste von Timon Wolff vom TuS Sudweyhe gesichert.
10.04.2021, 16:24
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jannis Klimburg
Wolff wechselt zur TSG Seckenhausen-Fahrenhorst

Timon Wolff versucht sich zukünftig bei der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst.

Thorin Mentrup

Seckenhausen. Die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst bastelt weiter fleißig am Kader für die kommende Saison 2021/22. Der Fußball-Bezirksligist hat sich jüngst die Dienste von Timon Wolff gesichert, der im Sommer vom Liga-Konkurrenten TuS Sudweyhe zu den Rot-Schwarzen wechselt.

Die vergangenen drei Jahre kickte Wolff für den TuS Sudweyhe, in der Jugend war er für den SC Weyhe aktiv. In der laufenden Saison konnte er bei den Grün-Weißen nicht Fuß fassen, was an seiner Schambeinverletzung lag. „Doch seit einiger Zeit kann er schon wieder trainieren“, berichtet André Schmitz, Sportlicher Leiter der TSG. „Er ist ein guter Fußballer mit einer feinen Technik.“ Wolff ist bei der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst für das offensive Mittelfeld vorgesehen. „Er ist technisch sehr versiert, kann den Ball gut behaupten“, lobt Schmitz den 21-jährigen Neuzugang. Der Sportliche Leiter ist stolz darauf, dass sich Wolff für die TSG entschieden hat. „Ich glaube, wir haben uns mittlerweile einen gewissen Ruf hier in der Region erarbeitet. Als Aufsteiger war das vielleicht noch nicht so der Fall, da wurden wir anders wahrgenommen.“ Auch in den kommenden Wochen ist laut Schmitz noch mit weiteren Neuzugängen zu rechnen. „Wir befinden uns in Gesprächen und wenn es passt, wollen wir unseren Kader natürlich weiter verstärken. Weil wir gesehen haben, dass uns teilweise Alternativen gefehlt haben, wenn denn jemand ausgefallen ist.“ Insbesondere ein weiterer Keeper wird noch gesucht.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+