Bremen-Liga

Wiedergutmachung des Brinkumer SV ist geglückt

Mit einem Dreierpack von Ramien Safi und dem damit verbundenen 5:1-Erfolg gegen den ESC Geestemünde hat der Brinkumer SV den Patzer vom vergangenen Spieltag wieder wettgemacht.
19.09.2021, 14:54
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Arne Weger

Ramien Safi ist der überragende Mann beim Brinkumer SV und hat den ESC Geestemünde beim 5:1(3:0)-Heimsieg fast im Alleingang besiegt. Trainer Mike Gabel freute sich über den Heimerfolg: "Wir haben super gespielt. Ab jetzt müssen wir jede Woche diese Mentalität und Einstellung mit auf den Platz nehmen, dann wird das mit Sicherheit eine sehr erfreuliche Saison", freute sich der Coach.

Die Brinkumer waren von der ersten Sekunde an wach und im Spiel. Mit hohem Pressing versuchten sie die Gäste vor Probleme zu stellen und mit schnellen Balleroberungen in das vorderste Drittel zu kommen. Die Anfangsphase des Spiels war von vielen harten Zweikämpfen und Unterbrechungen geprägt, sodass wenig Spielfluss zustande kam. Die erste Chance im Spiel hatte der Gastgeber durch Kapitän Esin Demirkapi, der nach einer Ecke knapp am Tor vorbei köpfte. Torjäger Ramien Safi blieb dagegen vor dem Tor eiskalt und ließ dem Gästekeeper Kevin Blum bei seinem Lupfer zum 1:0 (22.) keine Chance. Die Gäste aus Geestemünde versuchten mit hartem Einsteigen dagegen zu halten und mit langen Bällen für Entlastung zu sorgen, doch vor dem Tor der Brinkumer wurde es überschaubar. Auf der Gegenseite machte es der BSV deutlich besser: Nicolai Gräpler setzte sich über die linke Offensivseite durch und legte quer auf Mittelstürmer Hamudi Taha. Taha guckte den Torhüter aus und erhöhte auf 2:0 (31.) Besonders begeistert war der Brinkumer Trainer von dem dritten Treffer des Tages: "Geestemünde wollte uns vorne zustellen und wir haben es trotzdem kurz gespielt. Mit schnellem Direktpassspiel sind wir nach vorne gekommen und haben uns mit einem Tor belohnt. Genau so soll das aussehen", lobte Gabel. Am Ende war es erneut Safi, der vor dem Tor die Nerven behielt und den Ball direkt unter die Latte schoss (39.).

Auch nach dem Seitenwechsel behielt der Gastgeber die Oberhand. "Ich habe den Jungs gesagt, dass wir weiter griffig bleiben und den Offensivfußball aufrecht erhalten müssen“, erklärte der BSV-Coach den Plan für den zweiten Spielabschnitt. Lediglich eine halbe Minute nach Wiederanpfiff landete der Ball schon wieder im Netz des ESC. Einen Schuss aus 16 Metern wehrte Gästekeeper Kevin Blum nur vor die Füße von Ramien Safi ab, der ohne viel Mühe vollstreckte und damit seinen Dreierpack schnürte (46.) Trotz des deutlichen Rückstandes gaben die Gäste aus Bremerhaven nicht auf und versuchten, ein Tor zu erzielen. In der 51. Minute war es dann soweit. ESC-Innenverteidiger Fabian Schlichting war bei einer Ecke mit aufgerückt und nickte zum 1:4-Anschlusstreffer ein. Es folgte eine sehr wilde Phase im Spiel, bei der beide Mannschaften viele Lücken rissen, wodurch die Gäste zu Torchancen kamen. Das Team aus Geestemünde schlug daraus aber kein Kapital und schafften es nicht, den Rückstand weiter zu verkürzen. Das Team vom Brunnenweg blieb dagegen cool und zeigte keine Nerven. Immer wieder sorgte Ramien Safi für Unruhe in der ESC-Abwehr, verpasste es dann aber, den Ball im richtigen Moment abzulegen. Nach einer knappen Stunde war es letztendlich Mittelfeld-Akteur Hyoungbin Park, der mit einem schönen Volleyschuss zum 5:1 (59.) vollendete. Nach diesem Tor war der Deckel drauf und von den Gästen aus Geestemünde kam nichts mehr.

Am Ende steht ein deutlicher und verdienter Heimsieg. Der BSV bleibt vor heimischer Kulisse weiterhin ungeschlagen und ohne Punktverlust, sodass Trainer Mike Gabel nach dem Spiel sichtlich zufrieden schien: "Das war heute die richtige Reaktion. Nach dem verlorenen Spiel vom vergangenen Wochenende wussten wir, dass wir besser ins Spiel kommen müssen, um gleich von Anfang an Druck machen zu können. Diesen Erfolg nehmen wir jetzt mit in die kommenden Spiele, denn da müssen wir genau so auftreten", freute sich Mike Gabel über die Leistung seiner Mannschaft. In der kommenden Woche geht es am Dienstag im Lotto Pokal gegen den VFL 07 Bremen weiter.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+