Glasfaser Nordwest

Glasfaserausbau in Brinkum startet

Die Glasfaser Nordwest startet im Stuhrer Ortsteil Brinkum mit dem Breitbandausbau. Insgesamt sollen so über 2200 Haushalte mit einem Glasfaseranschluss versorgt werden.
17.03.2021, 14:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Glasfaserausbau in Brinkum startet
Von Esther Nöggerath
Glasfaserausbau in Brinkum startet

Frank Scheper, Regionalmanager Glasfaser Nordwest, Christoph Meurer, Geschäftsführer der Glasfaser Nordwest sowie Stuhrs Bürgermeister Stephan Korte und Wirtschaftsförderer Lothar Wimmelmeier (von links) machten den ersten Spatenstich für den Glasfaserausbau in Brinkum.

Esther Nöggerath

Nachdem bereits der Glasfaser-Ausbau der sogenannten „weißen Flecken“ als Teil der Breitband-Initiative des Landkreises Diepholz in der Gemeinde Stuhr gestartet ist, könnten nun weitere Haushalte in absehbarer Zeit schnelleres Internet erhalten. In Brinkum ist nun der Ausbau eines Glasfasernetzes durch die Firma Glasfaser Nordwest, ein Gemeinschaftsunternehmen von Telekom und EWE, gestartet. Insgesamt sollen über 2200 Haushalte und Unternehmen im Zuge des Ausbaus mit Breitband versorgt werden. Mit der Vermarktung soll dann im Herbst dieses Jahres begonnen werden, eine Quote ist für den Ausbau nicht erforderlich: „Wir knüpfen den Ausbau nicht an eine Bedingung“, erklärt Christoph Meurer, Geschäftsführer der Glasfaser Nordwest, deren Vermarktungspartner Telekom und SWB in Brinkum den Vertrieb der Endkunden-Produkte übernimmt. Anfang 2022 soll das Netz dann fertiggestellt sein. „Breitband ist ein wesentlicher Bestandteil der Infrastruktur“, sagt Stuhrs Bürgermeister Stephan Korte, der auch um den Bedarf des Breitband-Ausbaus weiß: „Wir bekommen unglaublich viele Anfragen von Bewohnern dazu, die wissen wollen, wann es endlich los geht.“ Weitere Infos zum Angebot sowie eine Karte des Ausbaugebiets finden Interessierte online unter glasfaser-nordwest.de/gebiete/brinkum-zentrum-stuhr.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+