Kulturprogramm in Stuhr

Goldener Oktober

Im Oktober steht in Stuhr ein facettenreiches Kulturprogramm an. Mit dabei: The Henry Girls, Minako Schneegass, Reinhard Pantke und Juraj Sivulka.
04.10.2019, 17:10
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Goldener Oktober
Von Eike Wienbarg
Goldener Oktober

Die Pianistin Minako Schneegass hat eine besondere Verbindung zur Gemeinde. Daher legt sie Wert auf den freien Eintritt zu ihrem Konzert.

Jonas Kako

Stuhr. Kulturell gesehen steht der Gemeinde Stuhr ein goldener Oktober bevor. Das Team von Stuhr Kultur hat dafür ein facettenreiches Programm aus Musik, Lesung und Bildern zusammengestellt. Der geneigte Besucher wird dabei das ein oder andere bekannte Gesicht wiedersehen.

Das Programm von Stuhr Kultur beginnt musikalisch. Am Sonntag, 13. Oktober, präsentiert die Stuhrer Pianistin Minako Schneegass Klaviermusik zur Mondlandung. Unter dem Titel „Cross Over Piano: Die Reise einer Rose von Stuhr zum Mond“ sind dann unter anderem die „Mondscheinsonate“ von Ludwig van Beethoven, „Clair de lune“ von Claude Debussy aber auch „Fly Me To The Moon“ von Frank Sinatra zu hören. Hinzu kommen Musik aus der Filmreihe „Star Wars“, romantische Walzer aus dem Film „Die fabelhafte Welt der Amelie“ sowie Stücke von Johann Strauß und Frédéric Chopin. Der Eintritt zum Konzert ab 17 Uhr im Stuhrer Rathaus ist frei.

Eine ganz andere musikalische Stilrichtung haben die drei Schwestern Karen, Lorna und Joleen McLaughlin eingeschlagen. Die drei gebürtigen Irinnen sind besser unter dem Namen The Henry Girls bekannt und waren bereits mehrfach zu Gast in der Gemeinde Stuhr. Auch am Freitag, 18. Oktober, ab 20 Uhr haben sie ihren Irish Americana Folk wieder mit im Gepäck.

Karen (Fiddle, Gesang), Lorna (Gesang, Akkordeon) und Joleen McLaughlin (Harfe, Piano, Gesang) übten nach Angaben von Stuhr Kultur schon in jungen Jahren zu Hause das mehrstimmige Singen. „Heute ist es ihr Markenzeichen“, so Stuhr Kultur weiter. Erste Schritte ins Profimusiker-Leben taten Karen und Lorna in Australien, während die jüngere Schwester Joleen Harfe spielen lernte. Neben den traditionellen Klängen ihrer Heimatgegend hörten sie früh die modernen Varianten des Irish Folk und Pop, wendeten sich aber gleichfalls Richtung Amerika. Schon bald gehörten die Henry Girls zu denen, die amerikanische Folk- und Bluegrass-Richtungen wieder stärker mit den keltischen Wurzeln verbanden. Mittlerweile gelten sie als eine der wegweisenden Folk-Gruppen Irlands. In ihrem Bühnenprogramm präsentiert das Trio New Folk, Bluegrass, Pop, Irish Tradition, Balladen, aber auch Anleihen an die Andrew Sisters, Crosby Stills And Nash oder die Dixie Chicks. Der Eintritt zum Konzert kostet 16 Euro, ermäßigt 13 Euro.

Mit auf eine Reise nach Nordamerika möchte der Reisejournalist und Buchautor Reinhard Pantke seine Zuhörer am Dienstag, 22. Oktober, ab 20 Uhr nehmen. Pantke radelte im Sommer 2018 über 6000 Kilometer quer durch Kanada. Beginn der Reise war im Mai in Vancouver an der Westküste, Ende September endete die Reise im beginnenden Indian Summer in Halifax an der Ostküste. Dazwischen lagen vier Monate Reise durch die Rocky Mountains, die riesigen Seen- und Waldlandschaften von Ontario, das vielfältige Quebec, das maritime Nova Scotia und viele witzige und interessante Begegnungen mit dem Land und der einheimischen Tierwelt. Aber auch Impressionen der Städte Vancouver und Quebec möchte Pantke seinen Gästen in Bild- und Filmsequenzen zeigen. Außerdem bekommen die Zuschauer Tipps und Informationen für eigene Reisen. Der Eintritt zur Diashow mit dem Titel „6000 Kilometer per Fahrrad von Vancouver nach Halifax“ beträgt acht Euro, ermäßigt fünf Euro.

Literarisch wird es dann am Sonnabend, 26. Oktober, ab 20 Uhr im Stuhrer Rathaus. Dann ist der hiesige Rezitator Juraj Sivulka mit seiner Lesungsreihe „Stationen eines Lebens“ zu Gast. Diesmal beschäftigt er sich mit dem Leben und Werk von Hermann Hesse. Der Eintritt beträgt zehn Euro, ermäßigte Karten kosten sechs Euro.

Alle Veranstaltungen finden im Stuhrer Rathaus an der Blockener Straße 6 statt. Tickets dafür gibt es in allen Geschäftsstellen des WESER-KURIER, unter anderem an der Bassumer Straße 6a in Brinkum, oder bei Nordwest-Ticket unter 04 21 / 36 36 36 oder unter www.nordwest-ticket.de.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+