Fahrer alkoholisiert

Nach Unfall geflüchtet

Nachdem er unter Alkoholeinfluss einen Unfall in Groß Mackenstedt verursacht hatte, flüchtete ein 22-jähriger Stuhrer. Da er jedoch auch der Halter des Fahrzeugs ist, machte die Polizei ihn schnell ausfindig.
18.04.2021, 16:55
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Nach Unfall geflüchtet
Von Claudia Ihmels
Nach Unfall geflüchtet

Die Polizei wurde von einem Anwohner hinzugerufen (Symbolbild).

Björn Hake

Stuhr-Groß Mackenstedt. Ein 22-jähriger Mann aus Stuhr hat am frühen Sonnabendmorgen unter Alkoholeinfluss einen Unfall in Groß Mackenstedt verursacht und ist anschließend geflüchtet. Nach Angaben der Polizei befuhr der Mann um 4.45 Uhr mit seinem Auto den Mittelweg und kam in einer Kurve von der Straße ab, sodass der Wagen mit einem Baum kollidierte. Ein Anwohner hörte den Aufprall und sah sich die Unfallstelle an, traf aber niemanden an. Die hinzugerufenen Polizisten stellten im Auto frische Blutspuren fest. „Eine Nachfrage beim Halter ergab, dass er selber gefahren ist, aber bislang die Polizei nicht über den Unfall informiert hatte“, schildern die Beamten die weiteren Ereignisse. Außerdem habe der 22-Jährige deutlich unter Alkoholeinfluss gestanden. Auf der Wache in Weyhe wurde ihm deshalb eine Blutprobe entnommen, außerdem musste er seinen Führerschein abgeben. Den Stuhrer erwartet nun ein Strafverfahren. Den Schaden an Baum und Auto beziffern die Polizisten auf insgesamt 6000 Euro. Was den Wagen betrifft, gehen sie zudem von einem wirtschaftlichen Totalschaden aus.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+