Hermann Wittenberg übergibt Aufgaben Der "gute Geist" von Gut Varrel

Hermann Wittenberg gilt als der "gute Geist von Gut Varrel". Nach 32 Jahren Arbeit rund um die Gutsscheune gibt er die Aufgaben nun an Sawa Lange weiter.
11.01.2022, 12:09
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Der
Von Eike Wienbarg

Stuhr-Varrel. Frank Schröder nennt Hermann Wittenberg den "guten Geist auf dem Gut Varrel". Insgesamt 32 Jahre kümmerte sich Wittenberg um die kleinen und größeren Arbeiten auf dem Gutsgelände. Nun gibt er die Arbeit in die Hände von Sawa Lange und erhielt zum Abschied vom Förderverein in kleines Präsent.

Begonnen hat Wittenbergs Arbeit auf Gut Varrel laut Frank Schröder, erster Vorsitzender des Fördervereins der Gutsanlage, am 2. Januar 1989. So kümmerte sich Wittenberg zunächst um die Pflege der Außenflächen, die Bepflanzung und die Reinigung der Gutsscheune. Hinzu kam die Betreuung des Vereinsheims des TuS Varrel in der alten Wassermühle. Nachdem die ganzen Arbeiten zu viel wurden, habe sich Wittenberg dann mit "großer Sorgfalt" um die Betreuung der Gutsscheune gekümmert, so Schröder weiter. Die Bepflanzung lag Wittenberg aber auch noch weiter am Herzen.

Zum Abschied überreichte der Vorstand des Fördervereins Wittenberg nun einen Präsentkorb und einen persönlichen Brief. Darin bedankt sich der Vorstand für die "gegenseitige vertrauensvolle Zusammenarbeit in all den Jahren". Verbunden mit der Hoffnung, dass der Verein bei möglichen Problemen weiterhin auf die Hilfe von Wittenberg zählen kann. Die Aufgaben rund um die Gutsscheune soll ab sofort Sawa Lange übernehmen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+