Handball-Landesliga Die HSG Stuhr leistet sich zu viele technische Fehler

Die HSG Stuhr hat ihren Heimspielauftakt gegen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg mit 25:36 verloren. Trainer Mike Owsianowski haderte mit der Leistung seiner Mannschaft, die nur zu Beginn stimmte.
19.09.2022, 12:44
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Niklas Johannson

Die Landesliga-Handballer der HSG Stuhr haben zu Hause gegen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg lediglich in der Anfangsphase mithalten können. Am Ende kassierten sie eine deutliche 25:36-(9:16)-Niederlage. Die favorisierten Gäste schalteten nach einer zwischenzeitlichen 7:6-Führung der HSG Stuhr (15.) vor allem in der Abwehr einen Gang höher und legten mit einem 10:2-Lauf vor der Halbzeit den Grundstein für den verdienten Auswärtssieg. Damit war die Heimspielpremiere der HSG Stuhr vermiest. "Nach den ersten 15 Minuten machen wir vier technische Fehler in Folge und kriegen einfache Gegentore. Danach haben wir uns von der beweglichen Abwehr des Gegners den Schneid abkaufen lassen. Und bei uns gingen die Köpfe runter", haderte HSG-Trainer Mike Owsianowski.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren