Serie: Stadt, Land, Hund Klara bringt Leben auf den Hof

Früher war es der Job des Hofhundes, Fremde zu erschrecken. Daran hat sich einiges verändert. Ein Besuch bei Hofhündin Klara
16.11.2021, 18:26
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Klara bringt Leben auf den Hof
Von Justus Randt

Am besten, man steht schon hinter der Tür, ehe draußen jemand klingeln kann. Ein Landhund muss auf dem Quivive sein. Das war schon früher so. Auch bei den Thiemanns, als sie noch einen vermeintlichen Zerberus an der Kette auf ihrem Hof in Stuhr-Blocken hielten. „Der war aber kein scharfer Hund. Und das würden wir heute auch keinem Tier mehr antun“, sagt Elvira Thiemann. „Tiere sind mein Leben.“ In ihrem Leben und in dem ihres Mannes spielt seit ein paar Monaten Klara eine zentrale Rolle. Der Welpe verkörpert die fünfte Hundegeneration auf dem Hof des Rentnerehepaares.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren