Einsatz in Fahrenhorst

Kein Strom aber viel Wasser

Mehrere Haushalte in Fahrenhorst waren am Freitagmittag ohne Strom. Grund war ein Wasserschaden, der auch die Feuerwehr auf den Plan rief.
07.09.2018, 18:43
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Kein Strom aber viel Wasser
Von Eike Wienbarg

Stuhr-Fahrenhorst. Zu einer technischen Hilfeleistung ist die Feuerwehr Fahrenhorst am Freitag gegen 12.30 Uhr alarmiert worden. Bei einem unbewohnten Haus an der Waldstraße kam es laut Jens Kleemeyer von der Feuerwehr zu einem Wasseraustritt im Gebäude. Der Keller stand bis unter die Decke voller Wasser. "Zur eigenen Sicherheit, da sich die Stromverteilung im Keller befunden hat, wurde bis zum Eintreffen des Energieversorgers nur das Wasser an der Zuleitung zum Haus abgeschiebert", sagt er. Nachdem keine Gefahr mehr durch die Elektrik bestand, wurde mittels Saugleitung und Tauchpumpe das Wasser abgepumpt. Nach gut zweieinhalb Stunden war der Einsatz beendet. Da nur der Strom für den Straßenzug weggeschaltet werden konnte, waren mehrere Haushalte in Fahrenhorst nicht versorgt. Der Strom konnte erst nach den Arbeiten an der Leitung wieder angeschaltet werden, so Kleemeyer.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+