Für Kinder berufstätiger Eltern

Volles Programm in den Sommerferien in Stuhr

19 Ferienprojekte für Kinder berufstätiger Eltern plant die Gemeinde Stuhr mit ihren Kooperationspartnern in den kommenden Sommerferien.
21.04.2021, 15:31
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Volles Programm in den Sommerferien in Stuhr
Von Alexandra Penth
Volles Programm in den Sommerferien in Stuhr

Auch in diesen Sommerferien hat die Gemeinde Stuhr ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm für Kinder zusammengestellt. Beliebt im vergangenen Jahr war zum Beispiel der Kinder-Mitmach-Zirkus im Ferienspaß-Programm.

Michael Galian

Stuhr. Seit mehr als zehn Jahren organisiert die Gemeinde Stuhr in den Oster-, Sommer- und Herbstferien die Stuhrer Kinderferienprojekte. Sie sollen Eltern im Zuge der Ferien- und Urlaubsplanung eine Möglichkeit zur Vereinbarung von Familie und Beruf bieten. „Es ist als Ergänzung gedacht für Eltern, die in den Ferien berufstätig sind“, erklärt Kerstin Frohburg als zuständige Fachbereichsleiterin bei der Gemeinde.

Auch in diesem Sommer hat die Gemeinde mit insgesamt acht Vereinen und Unternehmen das Programm für die diesjährigen Sommerferien zusammengestellt. „Nachdem es uns gelungen ist, die Kinderferienprojekte trotz der Corona-Pandemie in den Osterferien durchführen zu können, blicken wir nun auch optimistisch in die Sommerferien“, freut sich Bürgermeister Stephan Korte. Insgesamt stehen in den Sommerferien 182 Plätze zur Verfügung, die ab sofort gebucht werden können.

Das Angebot der Kinderferienprojekte richtet sich vorrangig an Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren von berufstätigen Eltern. Die Projekte finden jeweils an fünf Tagen in einer Ferienwoche statt und dauern täglich in der Regel fünf Stunden. Darüber hinaus sind auch ganztägige Angebote dabei, die zwischen 8 Uhr und 16 Uhr ein vielfältiges Programm beinhalten.

Die Aktionen „Sommer, Sonne, Sport und Spaß“ beim FTSV Jahn Brinkum, das „Fußballcamp“ beim TSV Heiligenrode und „Fun, Sport und Action“ beim Hood-Training in Kooperation mit dem Jugendtreff Haus am Wall in Brinkum laden die Kinder zu sportlichen Aktivitäten ein. Die Bildhauerwerkstatt von Anke Nesemann und die Kunstschule Stuhr (Kuss) haben wiederum Projekte rund um die Themen Kunst und Gestalten im Programm. Und auch die jungen Reiterinnen und Reiter können wieder aufsatteln: Neben dem Reit- und Ausbildungsstall Frentzel ist in diesem Jahr erstmals auch der Reitverein Stuhr mit Angeboten für Pferdefans dabei. Der CVJM Bremen bietet zudem sogenannte „Day-Camps“ am Bremer Unisee an. Insgesamt umfasst das Angebot in den Sommerferien 19 Projekte.

Anspruchsberechtigt für den geförderten Kostenbeitrag in Höhe von zwei Euro pro Stunde sind grundsätzlich Eltern, die beide berufstätig sind. Dafür ist bei der Anmeldung eine Dienstbescheinigung bei der Gemeinde Stuhr vorzulegen. Bei Alleinerziehenden gilt dies für einen Elternteil.

Anmeldungen sind ab sofort online unter www.unser-ferienprogramm.de/stuhr möglich.
Unter dieser Adresse wird ab Juni 2021 auch das Programm des Stuhrer Ferienspaßes
für die Sommerferien veröffentlicht. Dort sollen ebenfalls wieder viele bekannte und neue Veranstaltungen dabei sein, kündigt die Gemeindeverwaltung bereits an. Auskunft erteilt Christina Brinkmann unter der Telefonnummer 0421/5695290 oder auch per E-Mail an c.brinkmann@stuhr.de.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+