Begehung in Heiligenrode

Baumfällungen im Blick

Im Klosterwald Heiligenrode macht sich die Trockenheit der vergangenen Jahre bemerkbar. Einige Buchen müssen gefällt werden. Über die geplanten Arbeiten will die Gemeinde bei einer Ortsbegehung informieren.
14.04.2021, 17:20
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Baumfällungen im Blick
Von Esther Nöggerath
Baumfällungen im Blick

Einige der Bäume im Klosterwald Heiligenrode müssen aufgrund der Verkehrssicherheit gefällt werden.

Vasil Dinev

Stuhr-Heiligenrode. Immer heißere Sommer und immer trockenere Böden haben auch im Klosterwald in Heiligenrode ihre Spuren hinterlassen. Viele der Bäume leiden unter den Witterungsbedingungen und nehmen dadurch Schaden. „Dort dominiert derzeit die Buche“, erklärt Stuhrs Bürgermeister Stephan Korte. Und gerade solche Flachwurzler würden besonders stark von der Trockenheit in Mitleidenschaft gezogen. Einige der Buchen sind inzwischen so geschädigt, dass dort nach Angaben der Gemeinde kurzfristige Fällungen unumgänglich sind.

„40 Bäume sind da derzeit in enger Beobachtung“, sagt Korte, der aber auch betont: „Unsere erste Priorität ist immer der Erhalt der Bäume.“ In manchen Fällen könne man kranke Bäume auch stehen lassen, aber wenn von diesen durch herabfallende Äste oder auch ein mögliches Umstürzen eine Gefahr für Menschen ausgeht, müsse man eben handeln.

Weil gerade das Thema Bäume nicht zuletzt erst durch die Diskussionen um die Fällungen an der Ortsumgehung in Brinkum die Bürger bewegt, will die Gemeinde in Stuhr nun in Heiligenrode erstmals vor Ort eine Begehung mit Interessierten anbieten, die sich im Klosterwald ein eigenes Bild von den Bäumen und ihrem Zustand machen können. „Ich denke, es ist wichtig, dass auch ein Experte den Menschen zeigt, woran man geschädigte Bäume eigentlich erkennt“, sagt Korte. Denn das würde man als Laie nicht unbedingt immer gleich auf den ersten Blick ausmachen können. Deswegen wird Revierförster Heinz-Dieter Tegtmeier von den Niedersächsischen Landesforsten am Freitag, 23. April, die Begehung vor Ort begleiten. Er wird die Schadbilder an den Bäumen und die geplanten Arbeiten zeigen und erläutern und auch über die zukünftige Entwicklung des Waldes informieren.

Dass die Bäume unter Stress stehen und Schaden nehmen, hängt vor allem mit den Dürreperioden der vergangenen Jahre zusammen. „Der Klimawandel ist da deutlich spürbar“, sagt Korte. Aufgrund fehlender Niederschläge ist der Grundwasserstand in den unteren Bodenschichten stark abgesunken und konnte auch durch die Winterniederschläge nicht wieder aufgefüllt werden. Insbesondere ältere Buchen können sich jedoch nicht mehr auf die gesunkenen Wasserstände einstellen und zeigen infolge dessen starke Dürreschäden. Deswegen zeigen sich laut Gemeinde jetzt im Frühjahr bereits abgestorbene Kronenteile und eine reduzierte Knospenbildung.

Besonders stark davon betroffen ist im Klosterwald der Bereich zwischen der Heiligenroder Straße und dem Kindergarten und der Sportanlage. Da der Bereich auch von wichtigen Straßen umgeben ist und auch der Waldweg nicht nur von Spaziergängern, sondern auch von Anwohnern als Abkürzung zum Kindergarten oder Sportplatz genutzt wird, hat dort die Verkehrssicherheit, also der Schutz der Bürger, eine besondere Priorität. In dem Bereich müssen daher noch im Frühjahr einige Fällungen umsturzgefährdeter Bäume vorgenommen werden. „Da ist man gezwungen, zu handeln“, erklärt der Bürgermeister.

Wie sehr das Thema Baumfällungen die Menschen in der Kommune bewegt, weiß auch Stephan Korte. „Wir bekommen da als Gemeinde auch viele Zuschriften von den Bürgern“, erzählt er und ergänzt: „Ich finde es toll, dass sich die Bürger für das gemeine Grün so interessieren und auch engagieren.“ Um sie mehr mit einzubeziehen, soll daher nun die Waldbegehung in Heiligenrode erfolgen. „Der Plan ist, die Baumpflegearbeiten vielleicht auch noch in anderen Bereichen zum Gegenstand einer solchen Begehung zu machen“, erzählt Korte. Denn nicht nur im Klosterwald ist eine Baumpflege notwendig, sondern auch an anderen Orten in der Gemeinde wie im Bereich des Gut Varrel, wo etwa kürzlich Arbeiten erfolgt sind.

Der Bürgermeister geht ebenfalls davon aus, dass das Thema Baumsterben die Gemeinde auch in den kommenden Jahren noch beschäftigen wird. „Das Problem wird sich voraussichtlich noch fortsetzen“, sagt er. Gerade im Bereich des Klosterwalds in Heiligenrode, wo eben viele Buchen stehen. „Mittel- und langfristig müssen wir auch noch mehr da hinkommen, klimaresiliente Bäume zu pflanzen“, erklärt Korte.


Beginn der Waldbegehung ist am Freitag, 23. April, um 17 Uhr. Treffpunkt dafür ist der Parkplatz der Sportanlage in Heiligenrode. Die Gemeinde Stuhr bittet bei der Begehung um das Tragen von medizinischen Masken und die Einhaltung der Abstandsregeln. Eine Anmeldung vorab ist bis Dienstag, 20. April, telefonisch unter 0421/5695374 oder per E-Mail an h.winter@stuhr.de erforderlich, da aufgrund der Corona-Pandemie nur eine begrenzte Anzahl von Teilnehmern zugelassen werden kann.

Info

Zur Sache

Klima-Aktion Wald der Landesforsten

Die Niedersächsischen Landesforsten haben im Sommer vergangenen Jahres die Klima-Aktion Wald gestartet, über die mehrere Projekte und Angebote zur Wiederaufforstung der vom Klimawandel zerstörten Wälder gefördert werden können. Jeder Bürger kann dafür einen Beitrag leisten: Firmen, Vereine und Institutionen haben die Möglichkeit, sich als Sponsoren bei der Aufforderung größerer Waldflächen zu engagieren, zudem bieten die Landesforsten Einzelpersonen die Möglichkeit, für sich selbst oder auch als Geschenk sogenannte „Klima-Aktien“ zu kaufen. Für einen Beitrag von zehn Euro werden dann für eine Klima-Aktie drei Quadratmeter Wald gepflanzt und gepflegt. Wer nicht finanziell, dafür aber mit Arbeitskraft die Wiederaufforstung unterstützen will, hat zudem die Option, bei einer der Pflanz-Aktionen der Landesforsten selbst Hand anzulegen. Weitere Informationen zu der Klima-Aktion Wald und den Landesforsten gibt es online unter www.klima-aktion-wald.de und www.landesforsten.de.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+