Private Impfzentren Macher

Impfzentren eignen sich nicht für Ideologie: Ob öffentlich, privat oder in Partnerschaft mit der Wirtschaft betrieben, ist egal - Hauptsache, die Impfquote steigt, meint Joerg Helge Wagner.
14.12.2021, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Macher
Von Joerg Helge Wagner

Jede Krise bringt Schurken und Idealisten hervor: Während die einen sich durch dubiose Maskendeals bereichern wollen, schuften andere bis zum Umfallen und gehen sogar noch persönliche Risiken – gesundheitlich wie wirtschaftlich – ein, um der Allgemeinheit zu dienen. Zu diesen Idealisten muss man jene Brinkumer Hausärzte zählen, die in einem Gewerbegebiet ihr eigenes Impfzentrum eröffnen, weil ihre Praxis dem Ansturm der Impfwilligen nicht mehr gewachsen ist. Das verdient jeden Respekt, zumal nicht jede Hausarztpraxis zu so einem Engagement in der Lage ist und man dies auch nicht von jedem niedergelassenen Arzt erwarten kann.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren