Bibliothek Stuhr Neues vom Neinhorn und der Ex-Kanzlerin

Seit Kurzem ist Kim Peters die neue stellvertretende Leiterin der Bibliothek Stuhr. Nun stellt sie erstmals die Neuerwerbungen der Einrichtung vor.
11.03.2022, 14:38
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Neues vom Neinhorn und der Ex-Kanzlerin
Von Claudia Ihmels

Stuhr. Der Roman "Miss Veronica und das Wunder der Pinguine" ist eine der Neuerwerbungen in der Bibliothek der Gemeinde Stuhr. Die Autorin Hazel Prior erzählt darin die Geschichte einer rüstigen 86-Jährigen, die den Pinguinen in der Antarktis einen Besuch abstatten will. Das 2021 erschienene Buch ist aber längst nicht die einzige Neuanschaffung, die in den beiden Bibliotheksstandorten in Brinkum und Moordeich zum Ausleihen bereit steht.

Dazu gehört zum Beispiel auch eine etwas ungewöhnliche Biografie über die ehemalige Bundeskanzlerin Angela Merkel. Der Titel: "Die Kanzlerin am Dönerstand: Miniaturen aus dem Leben von Angela Merkel". "In seinem neuen Buch versammelt Torsten Körner ein Kaleidoskop von vielsagenden Szenen im Leben Angela Merkels, die stets der Frage nachgehen, wie man als Mensch beschaffen sein muss, um nicht von den Mühlen der Macht zermahlen zu werden", teilt Kim Peters zum Inhalt des Buches mit. Die 27-Jährige ist seit Kurzem die neue stellvertretende Leiterin der Stuhrer Bibliothek und damit Nachfolgerin von Angelika Karting, für die nun der Ruhestand begonnen hat. Die Merkel-Biografie sei ein charmantes Porträt über die Politikerin abseits des Scheinwerferlichts. Man erfahre mehr über den Menschen Angela Merkel als in manch dicker Biografie, so Kim Peters. 

Im Bereich Sachbuch für Erwachsene steht "Gelassen leben: Achtsamkeit lernen und Stress reduzieren" von Katharina Middendorf neu im Regal. Auf 215 Seiten geht es vor allem darum, wie man dauerhafte Anspannung durchbrechen und effektiv entspannen kann, um allgemein ausgeglichener und zufriedener zu werden. "Dieser Ratgeber zeigt anschaulich und leicht verständlich, wie es im Alltag gelingt, eine gute Balance zwischen Beanspruchung und Erholung zu finden", berichtet Kim Peters, die sich nach einem Freiwilligen Sozialen Jahr in der Stadtbibliothek Bremen zu einem Informationsmanagement-Studium in Hannover entschlossen hat. Wer lieber kreativ tätig werden möchte, für den empfiehlt die gebürtige Sykerin, die mittlerweile in Bremen lebt, das Buch "Selber machen statt kaufen – Geschenke: über 100 Anleitungen und Ideen für selbst gemachte Geschenke von Herzen". "Persönliche Zeitgeschenke sind besonders wertvoll, weil man sie mit Geld nicht kaufen kann", heißt es in der Beschreibung.

Kinder und Jugendliche finden ebenfalls neuen Lesestoff in der Bibliothek. Unter anderem gibt ein weiteres Bilderbuch vom Neinhorn. In "Das Neinhorn und die Schlangeweile" erzählt Autor Marc-Uwe Kling von einem Streit zwischen dem Neinhorn und einer Königstochter. Im Verlauf der Geschichte trifft das Neinhorn im Dschungel auf die Schlangeweile und man darf gespannt sein, ob es sich von ihr einwickeln lässt.

An Kinder von sechs bis neun Jahren richtet sich ein neues Buch aus der "Fünf-Freunde"-Reihe von Enid Blyton. "Unser Timmy ist der Beste" handelt von einer gemeinsamen Zugfahrt der Freunde, bei der sich Hund Timmy seltsam verhält. Bei der Klärung des Falls macht der Hund dann seinem "Ruf als Superspürnase wieder alle Ehre", so Kim Peters.

Spannung verspricht auch "Vier Freunde und ein Höllenhund" von Peter Schwindt, das die neue stellvertretende Leiterin für Kinder von neun bis 13 Jahren empfiehlt. "Als Adrian und sein Vater ein Inselhotel erben, ahnen sie nicht, was ihnen Urgroßtante Käthe da hinterlassen hat", gibt Kim Peters einen Vorgeschmack auf den Inhalt. Besonders im Zimmer mit der Nummer 13 scheint ein Rätsel zu stecken.

Die Bibliothek der Gemeinde Stuhr hat zwei Standorte: Die Räume in Moordeich, Neuer Weg 11, sind montags von 10 bis 13 und 15 bis 17 Uhr sowie donnerstags von 10 bis 13 und 15 bis 18 Uhr geöffnet. In Brinkum, Jupiterstraße 1, können dienstags von 10 bis 13 und 15 bis 18 Uhr sowie freitags von 10 bis 13 und 15 bis 17 Uhr Bücher entliehen werden. Beim Betreten muss eine medizinische Mund-Nase-Bedeckung getragen werden. Außerdem dürfen sich nur maximal zehn Gäste gleichzeitig dort aufhalten. Die maximale Aufenthaltsdauer beträgt 20 Minuten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+