Osterpost neun Tage unterwegs

Zustellung der Post erfolgt in Moordeich mit Verzögerung

Um die Feiertage hat es in Moordeich wieder Zustellungsprobleme gegeben. Die Deutsche Post führt die Verzögerung auf vermehrte Krankmeldungen und Bestimmungen durch Corona zurück.
09.04.2021, 17:04
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Zustellung der Post erfolgt in Moordeich mit Verzögerung
Von Alexandra Penth

Stuhr-Moordeich. Neun Tage war sie laut Poststempel unterwegs. Am Donnerstag nun erhielt Claus Kloppenburg aus Moordeich endlich seine Osterpost. In der Osterwoche habe er den Briefträger nur einmal am Mittwoch gesehen, dann erst wieder am Dienstag und eben am Donnerstag nach den Feiertagen. Der Moordeicher kann dabei nur mit dem Kopf schütteln. Die Impfbenachrichtigungen der Gemeinde für die Bürger über 70 Jahren werden immerhin doch dieser Tage erwartet. Doch die Verzögerung sei kein Einzelfall. „Das geht seit etwa zwei Jahren so“, sagt Kloppenburg. Seine Fachzeitschriften kommen manchmal verspätet an, zweimal musste er sie beim Verlag nachbestellen.

Die Deutsche Post verweist in dem Zusammenhang auf einen hohen Krankenstand: „Wir hatten Verzögerungen in der Zustellung aufgrund vermehrter Krankmeldungen“, sagt Postsprecher Stefan Laetsch auf Nachfrage. Zur Abfederung seien zusätzliches Personal aus anderen Bereichen eingesetzt und weitere Kräfte eingestellt worden. „Aufgrund unserer sehr strengen internen Schutz- und Hygienemaßnahmen müssen wir hier allerdings äußerst bedacht agieren“, so Laetsch. Unter anderem gelte die Arbeit im Schichtbetrieb zur Reduzierung sozialer Kontakte. „Wir gehen davon aus, dass wir ab der nächsten Woche keine Rückstände mehr haben und ohne Verzögerung zustellen können“, versichert er. Zu dem Vorwurf, dass es häufiger besonders im Ortsteil Moordeich zu verspäteten Zustellungen kommt, äußerte sich der Sprecher allerdings nicht.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+