Rosa Jimenéz-Claussen gewinnt Literaturpreis Schreiben als Kraftquelle

Rosa Jimenéz-Claussen, die bis vergangenes Jahr an der Lise-Meitner-Schule unterrichtet hat, hat den zweiten Platz des Bremer Literaturwettbewerbs gewonnen und leitet eine Selbsthilfegruppe.
02.12.2021, 16:41
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Ina Ulbricht

Stuhr-Moordeich. "Es war einer dieser Regentage in Bremen, an denen es sich eingeregnet hatte und man sich nicht vorstellen konnte, dass der Regen je wieder aufhören würde. Isabel rannte mit ihrem kurzen Kleid über die Parkallee und blieb kurz auf dem Grünstreifen zwischen den Fahrspuren stehen..." So beginnt die Kurzgeschichte "Adios" von Flora Montán, die in Wirklichkeit Rosa Jimenéz-Claussen heißt, und bis vergangenes Jahr Lehrerin an der Lise-Meitner-Schule in Moordeich war. Mit ihrem Text über Abschied nehmen und ein junges Mädchen zwischen den Welten, die einem ganz besonderen Mann im Bremer Bürgerpark begegnet, hat Jimenéz-Claussen den zweiten Platz des Bremer Literaturwettbewerbs 2021 belegt. Jetzt ist die Geschichte in einem Sammelband mit dem Titel "Treffpunkt Bürgerpark" – gleichzeitig auch Thema des Wettbewerbs – erschienen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren