Stiftungshaus Fahrenhorst Vorstand tritt zurück

Der Vorstand des Fahrenhorster Stiftungshauses tritt zum 30. Juni zurück. Das Kuratorium muss nun einen neuen Vorstand suchen. Zuvor war es zum Zerwürfnis zwischen beiden Gruppen gekommen.
23.05.2022, 16:54
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Vorstand tritt zurück
Von Eike Wienbarg

Stuhr-Fahrenhorst. Im Konflikt zwischen dem Vorstand und dem neuen Kuratorium des Stiftungshauses Fahrenhorst gibt es eine neue Entwicklung: Die beiden Vorstände Rainer Knebel und Dierk Jobmann legen jetzt schon zum 30. Juni ihre Ämter nieder. Das bestätigte Knebel auf Nachfrage des WESER-KURIER. Wie berichtet, war es Anfang April zum Zerwürfnis zwischen Vorstand und Stiftungskuratorium gekommen. Grund war nach Angaben des Vorstandes die unbegründete Abberufung zweier Kuratoriumsmitglieder. Aus Solidarität hatten damals die ehrenamtlichen Helfer im Stiftungshaus ihre Arbeit niedergelegt.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren