Schwimmbad in Melchiorshausen

Stuhr bietet Schwimmkurse für 50 Grundschüler an

Weil der Schwimmunterricht durch den Schulausfall nicht stattfinden konnte, bietet die Gemeinde Stuhr nun für 50 Grundschüler Schwimmkurse in den Sommerferien an.
22.07.2021, 12:58
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Stuhr bietet Schwimmkurse für 50 Grundschüler an
Von Esther Nöggerath
Stuhr bietet Schwimmkurse für 50 Grundschüler an

Die Gemeinde Stuhr bietet für Grundschulkinder Schwimmkurse in den Sommerferien an (Symbolbild).

Rolf Vennenbernd/DPA

Stuhr. Weil der Bedarf an Schwimmkursen durch die Corona-Pandemie besonders groß ist, möchte die Gemeinde Stuhr mit zusätzlichen Angeboten in den Sommerferien Abhilfe schaffen. "Es ist ja allseits bekannt, dass durch den Schulausfall auch der Schwimmunterricht ausgefallen ist", erklärte Bürgermeister Stephan Korte. "Wir haben überlegt, wie man das kompensieren kann." Durch die sinkenden Infektionszahlen durften die Schwimmbäder inzwischen wieder öffnen und auch Schwimmkurse können wieder stattfinden. Damit auch die Stuhrer Kinder in der Ferienzeit schwimmen lernen können, hat die Nachbargemeinde Weyhe die Nutzung des Schwimmbades in Melchiorshausen in den Sommerferien angeboten. An mehreren Wochentagen werden den Stuhrer Grundschulen dafür Schwimmzeiten zur Verfügung gestellt. "Dafür bin ich dankbar und freue mich sehr", so Korte.

Insgesamt 50 Plätze stehen für die Stuhrer Grundschüler zur Verfügung. „Wir können insgesamt fünf Kurse anbieten“, so Schulleiterin Andrea Rahn aus der Grundschule Seckenhausen, die gemeinsam mit ihren Kollegen der anderen Grundschulen die Organisation übernommen hat. Zwei Intensivkurse finden im Umfang von 13 Stunden statt. Drei weitere Kurse bieten an jeweils vier Terminen den Schülern der Stuhrer Grundschulen die Möglichkeit, eine Schwimmfähigkeit zu erlangen. Die Kurse richten sich dabei gezielt an Kinder, die noch nicht oder nicht sicher schwimmen können. Ziel ist die Wassergewöhnung, die Wasserbewältigung und das Heranführen an den Erwerb eines Schwimmabzeichens. Sämtliche Kurse werden von Axel Arnold geleitet, der langjährig als Schwimmlehrer tätig ist. „Die Abfrage in unseren Schulen hat einen hohen Bedarf gezeigt – die 50 Plätze waren im Nu ausgebucht“, berichtet Andrea Rahn.

Die Kurse sollen insbesondere dazu dienen, den in den vergangenen Monaten ausgefallenen Schwimmunterricht der Grundschulen in Teilen zu decken und zugleich die Bewegung von Kindern zu fördern. Auf dieser Grundlage fördert die Gemeinde Stuhr das Schwimmangebot finanziell und ermöglicht den Kindern
eine kostenlose Teilnahme.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+