Leichtathletik

Stuhrer Trio verpasst das Podest

Bei den Landesmeisterschaften im Crosslauf fehlt Lea Jerkovic nach einer Zwangspause die Kraft für den Angriff auf die Spitze. Fynn Klinke und Bent Johnßen erwischen einen gebrauchten Tag.
11.02.2020, 15:40
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Thorin Mentrup

Kein Treppchenplatz für den LC Hansa Stuhr bei den Landesmeisterschaften im Crosslauf: Lea Jerkovic lief im Wald bei der Realschule von Damme auf den vierten Platz, Bent Johnßen und Fynn Klinke erreichten nach ebenfalls 3,47 Kilometern die Ränge 18 und 28.

Wie LC-Hansa-Trainer Berthold Buchwald berichtet, war der Kurs anspruchsvoll. Dennoch stellte sich Lea Jerkovic dieser Herausforderung. Dabei war es keine Selbstverständlichkeit, dass sie überhaupt antrat. Denn zwei Wochen lang hatte sie eine Pause einlegen müssen, nachdem sie sich einer Zahnoperation unterzogen hatte. Außerdem war sie im Januar bei den Landesmeisterschaften in Hannover mit einer Fußverletzung ausgeschieden. Ihr fehlte in Damme dementsprechend die Kraft, um ganz vorne mitzumischen. 18 Sekunden fehlten ihr mit ihrer Zeit von 14:19 Minuten, um es auf das Podest zu schaffen. Dort landeten Amelie Baule (Eintracht Hildesheim, 13:28 Minuten), Liv Hoffmann (Eintracht Hildesheim, 13:33) und Lina Minnich (LG Braunschweig, 14:01).

Überhaupt nicht rund lief es für Fynn Klinke und Bent Johnßen. Beide seien von der Konkurrenz sichtlich beeindruckt gewesen. Die Körpersprache habe Respekt signalisiert, meinte Buchwald, der schon beim Start an einer vorderen Platzierung seiner Schützlingen zweifelte. Außerdem traten beide ohne Spikes an – für Buchwald eine unbegreifliche Entscheidung. Unverständnis löste bei ihm zudem aus, dass sich beide warm eingepackt hatten: „Bei zwölf Grad Außentemperatur war das eine unnötige und hinderliche Maßnahme.“ Pech kam dann für Klinke auch noch dazu: Er stürzte beim Start und konnte sich im Anschluss in dem dichten Feld nicht mehr nach vorne arbeiten. Er war mit seinen 13:44 Minuten ebenso unzufrieden wie Johnßen, der nach 13:11 Minuten das Ziel erreichte.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+