Landgericht Oldenburg Taten auch in Stuhr und Weyhe: Haftstrafe für falschen Polizisten

Wegen gewerbsmäßigen Bandendiebstahls hat das Landgericht Oldenburg einen Mann zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt. Der Angeklagte hatte Senioren um ihr Vermögen gebracht.
11.05.2022, 14:07
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Franz-Josef Höffmann

Immer wieder zocken Kriminelle, die sich als Polizisten ausgeben, mit Lügengeschichten und Angstszenarien betagte Menschen ab. Das Oldenburger Landgericht hat jetzt ein Mitglied einer international agierenden Verbrecherbande, das für das Abholen der jeweiligen Beute eingesetzt war, zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Die Kammer unter Vorsitz von Richterin Melanie Bitter sprach den Angeklagten des gewerbsmäßigen Bandendiebstahls in fünf Fällen schuldig.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren