Tennis-Regional- und Nordliga Kampf des FTSV Jahn Brinkum bleibt unbelohnt

In ihren Matches zeigten die Tennis-Herren des FTSV Jahn Brinkum zwar starke Leistungen, mussten am Ende gegen den THC Ahrensburg eine 2:4-Schlappe hinnehmen.
06.12.2022, 12:52
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Florian Kastens

Im Heimspiel der Herren 40-Nordliga musste sich der FTSV Jahn Brinkum dem THC Ahrensburg mit 2:4 geschlagen geben. Dabei blieb Tobias Killer in seinem Einzel gegen Michael Jeglinski ohne jede Chance. "Tobias war im Prinzip die gesamte Woche krank und erst seit Freitag wieder auf dem Weg der Besserung. Zudem hat der THC seinen Gegner für dieses Punktspiel noch einmal reaktivieren können. Eigentlich wollte er in dieser Saison gar nicht mehr", zollte Thorben Gruner der Leistung der THC-Nummer Eins Respekt. Gruner selbst erlebte in seinem Match ein Wechselbad der Gefühle.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren