Zuhause gesucht

Verschmuster Einzelgänger

Kater Lemmy, der derzeit im Tierheim Arche Noah Brinkum lebt, ist ein Einzelgänger: Andere Katzen verjagt er, weil er seine Menschen nicht gern teilt. Hat er aber Vertrauen gefasst, wird er zum Schmusekater.
01.05.2021, 13:03
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Verschmuster Einzelgänger
Von Esther Nöggerath

Stuhr-Brinkum. Kater Lemmy ist als Fundtier mit einer Bissverletzung in das Tierheim Arche Noah in Brinkum gekommen. "Die Verletzung ist abgeheilt und nun ist Lemmy auf der Suche nach einem Zuhause", berichtet Mitarbeiterin Monique Gawronski. Anfangs sei der Kater etwas zurückhaltend, wenn er aber Vertrauen gefasst hat, entwickelt er sich zu einem richtigen Schmusekater. Bei Hektik verstecke er sich in seiner Box oder haue zu. „Da Lemmy FIV-positiv ist, wird er nur als Wohnungskatze vermittelt", so Gawronski. Der Kater freue sich aber im neuen Zuhause sehr auf einen katzensicheren Garten oder einen abgesicherten Balkon. Lemmy ist ein Einzelgänger, wie er bei einer Vergesellschaftung im Tierheim deutlich zeigte: Er teilt seine Menschen nicht gerne und duldet dann auch keine anderen Katzen, die er verjagt. Daher möchte das Tierheim Lemmy, der 2017 zur Welt kam und kastriert ist, gern als Einzelkater vermitteln.


Weitere Auskünfte zu Lemmy gibt es im Tierheim Arche Noah, Rodendamm 10, in Brinkum. Die Mitarbeiter sind montags bis freitags von 10 bis 13 Uhr unter der Telefonnummer 04 21 / 89 01 71 zu erreichen. Besuche der Einrichtung sind derzeit nur nach telefonischer Anmeldung möglich. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.tierheim-arche-noah.de.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+