Autobahn 1 Polizei sucht Unfallzeugen

Die Autobahnpolizei Ahlhorn sucht Zeugen eines Unfalls im Baustellenbereich der A1 zwischen dem Autobahndreieck Stuhr und der Anschlussstelle Groß Ippener. Der Unfall ereignete sich am Montagabend.
23.11.2021, 14:14
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Polizei sucht Unfallzeugen
Von Eike Wienbarg

Stuhr. Zu einem Verkehrsunfall ist es am Montag gegen 22.58 Uhr auf der Autobahn 1 in Fahrtrichtung Osnabrück zwischen dem Autobahndreieck Stuhr und der Anschlussstelle Groß Ippener gekommen. Wie die Beamten der Autobahnpolizei Ahlhorn mitteilen, befuhr ein 45-jähriger Fahrer aus dem Kreis Saarlouis mit seinem Kleintransporter mit Anhänger in einem Baustellenbereich den rechten Fahrstreifen. Ein unbekannter Fahrer eines Kleintransporters überholte das Gespann und geriet zu weit nach rechts. Nach Angaben des 45-Jährigen bediente der Fahrer dieses Transporters während der Fahrt sein Smartphone. Der 45-Jährige wich daraufhin nach rechts aus, um eine Kollision beider Fahrzeuge zu vermeiden. Dabei kollidierte er mit der mobilen Gleitschutzwand, die sich rechts neben der Fahrbahn befindet, so die Polizei weiter.

Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von etwa 1500 Euro, schätzen die Beamten. Der unbekannte Fahrer des zweiten Transporters verließ den Unfallort, ohne die Feststellung seiner Personalien zu ermöglichen. Gegen den Flüchtigen wurde ein Strafverfahren wegen Unfallflucht und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Handyverstoßes eingeleitet. Die Autobahnpolizei sucht außerdem Zeugen des Unfalls, die sich unter der Rufnummer 0 44 35 / 9 31 60 melden können.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+